Wortschwall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWort-schwall (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
ein endloser, überströmender, leerer Wortschwall ergoss sich aus ihrem Munde
jmdm. etw. mit einem ungeheuren Wortschwall erklären
sie empfing, überschüttete uns mit einem überschwänglichen Wortschwall
sich mit einem Wortschwall von Erklärungen, Ausflüchten rechtfertigen
stumm ließ er ihren Wortschwall über sich ergehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Erguss · ↗Redefluss · ↗Redeschwall · ↗Sermon · ↗Suada · ↗Suade · ↗Tirade · ↗Wortfülle · Wortschwall · wortreiche Rede
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

endlos ergießen gewaltig stoppen ungeheuer unterbrechen untergehen wollend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wortschwall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wird er sich mit einem sinnentleerten Wortschwall reinzuwaschen versuchen.
Die Zeit, 23.08.2012, Nr. 35
Gerade hat die junge Frau, die neben ihm sitzt, einen minutenlangen Wortschwall auf ihn und die ganze Gruppe niederprasseln lassen.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.2002
Sein flotter Wortschwall drang in ihr Ohr, wirkte wie ein gefühltötendes Mittel.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 351
Sie drehte sich um, hakte sich bei mir ein und übergoß mich mit einem Wortschwall.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 15
Niklaus berichtete ihr mit einem hastigen Wortschwall seine jüngsten Erlebnisse.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 904
Zitationshilfe
„Wortschwall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortschwall>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortschöpfung
wortschöpferisch
Wortschöpfer
Wortschatzumfang
Wortschatztest
wortselig
Wortsinn
Wortsippe
Wortspalterei
Wortspende