Wortstamm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWort-stamm
WortzerlegungWortStamm
eWDG, 1977

Bedeutung

Sprachwissenschaft Morphem, das mit einem Flexionssuffix verbunden werden kann, Stamm

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Stamm · ↗Stammmorphem · ↗Stammwort · Wortstamm · ↗Wurzelwort  ●  Stem  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Wort · morphologisches Wort
  • Baum  ●  Makrophanerophyt  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

lateinisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wortstamm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Album ist dem Wortstamm nach ein Band mit weißem Papier für Aufzeichnungen.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.2004
Zählt man nur die Wortstämme, so kommt man kaum auf zehn.
Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22
Die Verwendung von Jokern macht es möglich, alle Wörter eines bestimmten Wortstamms abzurufen.
C't, 1997, Nr. 1
Der Wortstamm von Reichstag bliebe ja beim Namen Bundestag erhalten.
Die Welt, 04.03.1999
In diesem Distichon sind zwei anklingende Wortpaare und eine dreifache Abwandlung desselben Wortstammes virtuos untergebracht.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 274
Zitationshilfe
„Wortstamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortstamm>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortspiel
Wortspende
Wortspalterei
Wortsippe
Wortsinn
Wortstellung
Wortstreit
Wortstrom
Worttrennung
worttreu