Wortverdreher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wortverdrehers · Nominativ Plural: Wortverdreher
Aussprache
WorttrennungWort-ver-dre-her
WortzerlegungWortVerdreher
eWDG, 1977

Bedeutung

abwertend jmd., der die Äußerung eines anderen (absichtlich) entstellt wiedergibt, (bewusst) falsch deutet
Beispiel:
ein boshafter, niederträchtiger Wortverdreher

Thesaurus

Synonymgruppe
Deutler · ↗Haarspalter · ↗Kasuist · ↗Silbenstecher · ↗Sophist · Splitterrichter · ↗Täuscher · Verwirrer · ↗Wortklauber · Wortverdreher  ●  ↗Rabulist  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Text bleibt aber von einigen Wortverdrehern abgesehen relativ verständlich.
C't, 2000, Nr. 22
Für den einen war er ein Sophist, ein Wortverdreher, für den anderen der Erfinder der Lehre von den Ideen.
Die Zeit, 08.10.1993, Nr. 41
Er wurde zu den Sophisten gezählt, was Wortverdreher oder Weisheitslehrer heißen kann.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2000
Loest ist kein Schriftsteller von literarischen Gnaden, kein Wortspieler, aber auch kein Wortverdreher.
Die Zeit, 15.09.1978, Nr. 38
Inzwischen sind neue Programme und Programmversionen auf dem Markt der Radebrecher und Wortverdreher erhältlich.
C't, 1998, Nr. 22
Zitationshilfe
„Wortverdreher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortverdreher>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortverbindung
Wortungetüm
Wortungeheuer
Worttreue
worttreu
Wortverdrehung
Wortverlaufskurve
Wortverzeichnis
Wortvorrat
Wortwahl