Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wucherpreis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wucherpreises · Nominativ Plural: Wucherpreise
Aussprache 
Worttrennung Wu-cher-preis
Wortzerlegung Wucher Preis
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

wucherischer Preis für eine Ware o. Ä.

Thesaurus

Antonyme
Synonymgruppe
Wucherpreis · hoher Preis · überhöhter Preis · überzogener Preis  ●  Apothekenpreis  ugs. · Apothekerpreis  ugs. · Mondpreis  ugs. · gepfefferter Preis  ugs. · gesalzener Preis  ugs. · saftiger Preis  ugs. · stolzer Preis  ugs.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Wucherpreis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wucherpreis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wucherpreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese kommen für umgerechnet 40 Mark in den Park und müssen dort auch keine Wucherpreise für Essen und Getränke bezahlen. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.1995]
Doch vor dem Gesetz sind Wucherpreise kaum zu erreichen ", heißt es. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.2002]
Es wäre ihm nie in den Sinn gekommen, Wucherpreise zu fordern. [Süddeutsche Zeitung, 12.08.2000]
Ich kaufe mir nur selten die Zürichtante – ich mag diese Wucherpreise nicht. [Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 03.06.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16510]
Das Einkaufsvolumen wäre zu klein, sie müssten im Laden Wucherpreise nehmen, keiner käme zu ihnen. [Die Zeit, 03.09.2013, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Wucherpreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wucherpreis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wuchermiete
Wucherkapital
Wucherin
Wucherer
Wucherei
Wucherung
Wucherzins
Wuchs
Wuchsstoff
Wucht