Wundbehandlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wundbehandlung · Nominativ Plural: Wundbehandlungen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache  [ˈvʊntbəˌhandlʊŋ]
Worttrennung Wund-be-hand-lung
Wortzerlegung  Wunde Behandlung
eWDG und ZDL

Bedeutung

(fachgerechte) Reinigung und Versorgung von Wunden zur Vermeidung von Infektionen und zur Förderung der Wundheilung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die antiseptische, aseptische, feuchte Wundbehandlung
Beispiele:
eine sorgfältige WundbehandlungWDG
Wir brauchen Standards für Tätowierstudios – für die vorherige Beratung, das Stechen der Tattoos, die Wundbehandlung danach. [Bild, 20.07.2018]
Am Donnerstag räumte der Chemie‑ und Pharmakonzern aus Leverkusen anhaltende Lieferengpässe bei Bepanthen ein, das ist eine Reihe von Produkten zur Heil‑ und Wundbehandlung. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.2017]
Nähte und Klammern sind effiziente Werkzeuge in der Wundbehandlung und Chirurgie. [Der Standard, 10.05.2014]
Sehr fördernd wirkte die Entdeckung der Narkose, noch mehr die Einführung der antiseptischen und aseptischen Wundbehandlung, die es möglich machte, selbst am Gehirn, an Herz, Lunge operativ vorzugehen, andererseits nach Verletzungen vieles zu erhalten, so Gliedmaßen bei schweren Knochenbrüchen (konservative C. (= Chirurgie))[.] [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 13503]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Wundbehandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wundbehandlung‹.

Zitationshilfe
„Wundbehandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wundbehandlung>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wundbalsam
Wundarzt
wund stoßen
wund scheuern
wund liegen
Wundbenzin
Wundbett
Wundbrand
Wunde
Wunder