Wunderkammer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wunderkammer · Nominativ Plural: Wunderkammern
Worttrennung Wun-der-kam-mer
Wortzerlegung  Wunder Kammer

Thesaurus

Synonymgruppe
Kuriositätenkabinett · Panoptikum · Raritätenkabinett  ●  Wunderkammer  historisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wunderkammer‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wunderkammer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wunderkammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Texte bekannter und weniger bekannter Dichter öffnen die Wunderkammern der kleinen Räume.
Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11
Doch eine Drift durchkämmt das scheinbare Durcheinander in dieser Wunderkammer der Modegeschichte.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1998
Die Künstler schwelgten im Sammeln von Fundstücken und richteten sich ihre individuellen Wunderkammern ein.
Der Tagesspiegel, 25.03.2002
Ihre "gute Stube" erscheint als Mischung aus Kitschparadies und Wunderkammer.
Die Welt, 15.03.2002
Die Berliner Humboldt-Uni öffnet im Martin-Gropius-Bau erstmals ihre "Wunderkammer des Wissens".
Bild, 11.12.2000
Zitationshilfe
„Wunderkammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wunderkammer>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wunderhübsch
Wunderhorn
Wunderheilung
Wunderheilerin
Wunderheiler
Wunderkerze
Wunderkind
Wunderknabe
Wunderkraft
wunderkräftig