Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wundertäter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wundertäters · Nominativ Plural: Wundertäter
Aussprache 
Worttrennung Wun-der-tä-ter
Wortzerlegung Wundertat -er
eWDG

Bedeutung

jmd., der Wundertaten vollbringt
siehe auch tun
Beispiel:
man hielt den Arzt für einen Wundertäter

Thesaurus

Synonymgruppe
Vollbringer von Wundern  ●  Wundertäter  Hauptform · Thaumaturg  geh.

Verwendungsbeispiele für ›Wundertäter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch zum Wundertäter fehlt es ihm an mehr als einer Dimension. [Die Zeit, 20.07.1979, Nr. 30]
Er ließ sie zu dem Wundertäter emporblicken mit einem erschütternden Ausdruck im großen, von tiefem Schatten verdunkelten Auge. [Ebner-Eschenbach, Marie von: Agave. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5621]
Sie betete nach wie vor zweimal täglich vor dem Ikon des Wundertäters, aber sie betrog ihn dabei. [Neue deutsche Literatur, 1954, Nr. 1, Bd. 2]
Wenn er alle diese Gegensätze vereinbaren kann, wäre er ein Wundertäter. [Die Zeit, 10.03.1989, Nr. 11]
Bei der Seligsprechung moderner Wundertäter aber möchte es die Kirche genauer wissen. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.2004]
Zitationshilfe
„Wundertäter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wundert%C3%A4ter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wundertier
Wunderteppich
Wundertat
Wunderquelle
Wundernetz
Wundertüte
Wunderwaffe
Wunderwelt
Wunderwerk
Wundfieber