Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wundertat, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Wun-der-tat
Wortzerlegung Wunder Tat
Wortbildung  mit ›Wundertat‹ als Erstglied: Wundertäter
eWDG

Bedeutung

außergewöhnliche Tat, die wie ein Wunder anmutet
Beispiel:
[sie] setzte ihre Hoffnung auf Wundertaten [ MehringMarx212]

Typische Verbindungen zu ›Wundertat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wundertat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wundertat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einer Diva glaubt man immer an Wundertaten, und sie selbst glaubte wohl auch daran. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2000]
Mythologisch ist zwar noch Jesu Wort, aber historisch schon sind seine Wundertaten. [Süddeutsche Zeitung, 03.02.1996]
Aber als Christ muss ich mich an das Neue Testament halten, und dort sind die Wundertaten Jesu niedergeschrieben. [Die Welt, 20.10.2003]
Immerhin hat die Wissenschaft erstmals eine Wundertat ihres Idols bestätigt. [Die Zeit, 20.01.2003, Nr. 03]
Über eine halbe Million Arbeitslose warten ungeduldig auf eine ökonomische Wundertat des neuen Premiers. [Die Zeit, 03.05.1963, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Wundertat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wundertat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunderquelle
Wundernetz
Wundermärchen
Wundermittel
Wundermann
Wunderteppich
Wundertier
Wundertäter
Wundertüte
Wunderwaffe