Wunschkandidat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wunschkandidaten · Nominativ Plural: Wunschkandidaten
WorttrennungWunsch-kan-di-dat
WortzerlegungWunschKandidat

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Wunschkandidat · ↗(politischer / geistiger / ...) Ziehsohn · Wunsch-Nachfolger  ●  ↗Protegé  geh., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absage Aufsichtsratschef Belegschaft CSU-Chef Intendant Kultursenator Kultursenatorin Nachfolge Nachfolger Oberbürgermeisterin Orchester Philharmoniker Post Präsidentenwahl Sportdirektor Trainerposten Vereinsführung absagen absolut abspringen abwinken auserkiesen benennen durchbringen durchdrücken durchfallen erkiesen erklärt heimlich küren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wunschkandidat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon am ersten Tag der Suche gab es wenig verheißungsvolle Signale eines Wunschkandidaten.
Die Zeit, 23.09.2011 (online)
Für ihn spricht die internationale Erfahrung, er ist unser Wunschkandidat.
Die Welt, 05.04.2004
Einstige Wunschkandidaten des Trainers kommen gar nicht mehr zum Einsatz.
Der Tagesspiegel, 19.02.2001
Er, Lux, wäre der Wunschkandidat der Opposition in einer fortdauernden Koalition.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997
Ford glaubt allerdings seine Tochter mit seinem Wunschkandidaten, dem alten Dr. Cajus, zu verheiraten.
Fath, Rolf: Rollen - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 1897
Zitationshilfe
„Wunschkandidat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wunschkandidat>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunschhütlein
Wunschgespinst
wunschgemäß
Wunschgegner
Wunschgebilde
Wunschkatalog
Wunschkind
Wunschkindpille
Wunschkonzert
Wunschkredit