Wunschkatalog

WorttrennungWunsch-ka-ta-log
WortzerlegungWunschKatalog
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Katalog von Wünschen

Typische Verbindungen
computergeneriert

umfangreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wunschkatalog‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb hat er einen Wunschkatalog aufgeschrieben, für alle, die den Touristen jetzt in seinem Land die Betten beziehen und die Tische decken.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2002
Ihr Wunschkatalog umfaßt eine aktivere Beteiligung am politischen und sozialen Leben.
Der Spiegel, 14.04.1986
Ich habe keinen Wunschkatalog an die Berliner Politik, eher an die norddeutsche Politik.
Die Welt, 20.08.2004
Die Somalis sind zu taktvoll, gleich einen Wunschkatalog auf den Tisch zu legen.
Die Zeit, 04.11.1977, Nr. 45
Einen Wunschkatalog über die »Erfordernisse der biologischen Kampfstoffe« legten die »US-Ministerien für Armee und Luftwaffe« schon in den sechziger Jahren vor.
konkret, 1987
Zitationshilfe
„Wunschkatalog“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wunschkatalog>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunschkandidat
Wunschhütlein
Wunschgespinst
wunschgemäß
Wunschgegner
Wunschkind
Wunschkindpille
Wunschkonzert
Wunschkredit
Wunschland