Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wunschspieler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wunschspielers · Nominativ Plural: Wunschspieler
Worttrennung Wunsch-spie-ler
Wortzerlegung Wunsch Spieler

Typische Verbindungen zu ›Wunschspieler‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wunschspieler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wunschspieler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So lange wollte Trainer Kurt Jara auf seinen Wunschspieler auch nicht mehr warten. [Die Welt, 07.01.2002]
Der 23 Jahre alte Kameruner ist der erklärte Wunschspieler des Trainers. [Die Welt, 27.06.2005]
Romeo sei der Wunschspieler der sportlichen Führung gewesen, er gehe daher davon aus, dass er die Erwartungen erfüllen kann. [Die Welt, 24.01.2002]
Der Wunschspieler von Theo Gries trainiert schon bei Tennis Borussia mit. [Bild, 18.08.2004]
Doch Simak war sein Wunschspieler und trotz schwacher Leistungen hielt er stets zu ihm. [Bild, 09.01.2003]
Zitationshilfe
„Wunschspieler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wunschspieler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wunschsendung
Wunschsatz
Wunschring
Wunschpartner
Wunschmusik
Wunschtermin
Wunschtraum
Wunschvorstellung
Wunschwelt
Wunschzettel