Wurstkessel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWurst-kes-sel (computergeneriert)
WortzerlegungWurstKessel
eWDG, 1977

Bedeutung

Kessel, in dem die Wurst gekocht wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er will endlich ran an den "Wurstkessel der organisierten Kriminalität".
Die Zeit, 09.08.1996, Nr. 33
Rohwürsten jeder Art steht das heiße Bad im Wurstkessel nicht zu.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1994
Bald werdet ihr euch vor den Futterkrippen der Nation drängen und euren Teil herausholen aus dem großen Wurstkessel.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 456
Das deutsche Lesepublikum scheint mit einem großen Wurstkessel verglichen werden zu dürfen.
Tucholsky, Kurt: Die diskreditierte Literatur. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913]
Zitationshilfe
„Wurstkessel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wurstkessel>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wurstkammer
Wurstigkeit
wurstig
Wursthaut
Wurstfülle
Wurstknödel
Wurstkraut
Wurstküche
Würstlein
Wurstmaxe