Wurststulle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWurst-stul-le (computergeneriert)
WortzerlegungWurstStulle
eWDG, 1977

Bedeutung

berlinisch
Synonym zu Wurstbrot

Typische Verbindungen
computergeneriert

essen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wurststulle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und gegen den Hunger nehme ich immer acht Wurststullen mit nach oben.
Bild, 18.10.2001
Auf den Befehl "Pfui" lässt er sogar die weggeworfene Wurststulle liegen.
Die Welt, 29.08.2000
Nachdem sie den "Feind" gesichtet haben, beschlagnahmen sie erst mal die restlichen Wurststullen vom Frühstück aus der Bundeswehrkantine.
Bild, 15.01.1999
Der Portier frühstückt in seiner Loge riesige Wurststullen; zu Mittag ißt er große Scheiben Rindfleisch und trinkt dazu aus einem riesigen Glase Bier.
Tucholsky, Kurt: Bilder aus dem Geschäftsleben. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924], S. 21766
Wir sitzen in seinem chaotischen Hinterhof-Büro zwischen angebissenen Wurststullen, Papieren und Laptops.
Die Zeit, 29.06.2009, Nr. 26
Zitationshilfe
„Wurststulle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wurststulle>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wurststück
Wurstspeil
Wurstsorte
Wurstsemmel
Wurstschnitte
Wurstsuppe
Wursttheke
Wurstverbrauch
Wurstvergiftung
Wurstware