Wurzelbürste, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Wur-zel-bürs-te
Wortzerlegung WurzelBürste
eWDG, 1977

Bedeutung

Bürste mit harten Borsten, besonders aus den Wurzelfasern des Reises
Beispiel:
[er] schrubbte sich die Haut mit der Wurzelbürste rot [ KoeppenTod20]

Typische Verbindungen zu ›Wurzelbürste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wurzelbürste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wurzelbürste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Engel sind vermutlich allzu empfindlich, um mit der Wurzelbürste behandelt zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2001
Erst nach der Pensionierung nahm der Landwirt die Wurzelbürste zur Hand.
Der Tagesspiegel, 02.06.2004
Ich nahm die Wurzelbürste und schrubbte ihr den getrockneten Kot vom Bauch.
Die Zeit, 26.09.2011, Nr. 39
Mit zugespitztem Hölzchen von der Erde abheben, vom Topf mit harter Wurzelbürste entfernen.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 208
Dann wurde sie ausgiebig in einer Schmierseifenlauge gekocht und mit Hilfe von Wurzelbürste und Waschbrett gründlich durchgewaschen und dann mit klarem Wasser mehrmals durchgespült.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 163
Zitationshilfe
„Wurzelbürste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wurzelb%C3%BCrste>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wurzelbrand
Wurzelbohrer
Wurzelbehandlung
Wurzelballen
Wurzelausschlag
Würzelchen
wurzelecht
Würzelein
Wurzelexponent
Wurzelfaser