Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Xenon, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Xe-non
Wortbildung  mit ›Xenon‹ als Erstglied: Xenonlampe · Xenonscheinwerfer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders zur Füllung von Glühlampen verwendetes farb- und geruchloses Edelgas   chemisches Element

Thesaurus

Chemie, Physik
Synonymgruppe
Xenon · Xenongas  ●  Xe  Elementsymbol
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Xenon‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Xenon‹.

Verwendungsbeispiele für ›Xenon‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die narkotisierende Wirkung von Xenon ist seit 1951 bekannt; ein Einsatz war aber bisher nur in Ausnahmefällen zulässig. [Die Welt, 24.10.2005]
Specials gibt es im Kino "Xenon" nicht, dennoch einen thematischen Schwerpunkt. [Die Welt, 25.10.2000]
Krypton und Xenon könnten auf der Erde nicht künstlich hergestellt werden. [Die Zeit, 02.07.2012 (online)]
In Amerika geht bald ein mit Xenon befüllter Detektor in Betrieb. [Die Zeit, 11.03.2013, Nr. 10]
Eine bevorzugte Kernreaktion, gerade um das Gebiet um 114 zu erreichen, ist das Verschmelzen von Kernen des Edelgases Xenon mit Uran. [Die Zeit, 16.02.1976, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Xenon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Xenon>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Xenomarkt
Xenologie
Xenolith
Xenokratie
Xenoglossie
Xenonlampe
Xenonscheinwerfer
Xenophilie
Xenophobie
Xenotim