Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Xenophobie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Xenophobie · Nominativ Plural: Xenophobien
Aussprache 
Worttrennung Xe-no-pho-bie
Wortzerlegung xeno- Phobie

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausländerfeindlichkeit · Ausländerhass · Fremdenfeindlichkeit  ●  Xenophobie  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Ausländischer Mitbürger · Fremdling · Fremdstämmiger · Migrant  ●  (Person) mit Migrationshintergrund  politisch korrekt · (Person) mit Zuwanderungsgeschichte  variabel, politisch korrekt · (Person) mit ausländischen Wurzeln  politisch korrekt · Ausländer  Hauptform · Gastarbeiter  veraltet · Kanake  derb, beleidigend · Tschusch (meist abwertend)  ugs., österr.

Typische Verbindungen zu ›Xenophobie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Xenophobie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Xenophobie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ist die Idee vom geistig überlegenen Alien vielleicht ein Fall von interstellarer Xenophobie? [Die Zeit, 02.09.1999, Nr. 36]
Vergleichbare Xenophobie wäre in Frankreich jedenfalls in dieser Breite nicht mehr denkbar. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2002]
Die sowjetische Führung bremste die offene Xenophobie gelegentlich mit brutalen Methoden. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2002]
Sie stelle Xenophobie als unentrinnbar dar und sei damit durch und durch reaktionär. [Die Zeit, 19.12.1980, Nr. 52]
Sie führen vor Augen, daß die Juden in den Sog der Xenophobie mit hineingezogen worden sind. [Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Xenophobie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Xenophobie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Xenophilie
Xenonscheinwerfer
Xenonlampe
Xenon
Xenomarkt
Xenotim
Xenotransplantation
Xeranthemum
Xeroderma
Xerodermie