Yogaübung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Yogaübung · Nominativ Plural: Yogaübungen
WorttrennungYo-ga-übung
WortzerlegungYogaÜbung
Ungültige SchreibungJogaübung

Verwendungsbeispiele für ›Yogaübung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Betrachtet man sein Hinterteil, ist man an eine verunglückte Yogaübung erinnert.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Daher dürfen morgens die Yogaübungen nicht fehlen, die unter der Woche der knappen Zeit zum Opfer gefallen sind.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2002
Sie habe sich beruhigt, indem sie an ihre Familie gedacht und einige Yogaübungen gemacht habe.
Die Welt, 04.01.2000
Ich kann mir kaum vorstellen, künftig noch auf regelmäßige Yogaübungen zu verzichten, so geschmeidig haben Sonnengruß und Kobra meine eingerosteten Gelenke gemacht.
Die Zeit, 14.06.1996, Nr. 25
Bei einem Besuch in einer Zeitschriftenredaktion habe er sich beispielsweise auf den Boden gelegt und der versammelten Mannschaft Yogaübungen vorgemacht.
Der Tagesspiegel, 22.03.2001
Zitationshilfe
„Yogaübung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Yoga%C3%BCbung>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Yogamatte
Yoga
Ylang-Ylang-Öl
Ylang-Ylang-Baum
Yips
Yoghurt
Yoghurtbecher
Yogi
yogisch
Yohimbin