Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Yogaübung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Yogaübung · Nominativ Plural: Yogaübungen
Worttrennung Yo-ga-übung
Wortzerlegung Yoga Übung
Ungültige Schreibung Jogaübung

Verwendungsbeispiele für ›Yogaübung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Betrachtet man sein Hinterteil, ist man an eine verunglückte Yogaübung erinnert. [Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09]
Daher dürfen morgens die Yogaübungen nicht fehlen, die unter der Woche der knappen Zeit zum Opfer gefallen sind. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2002]
Sie habe sich beruhigt, indem sie an ihre Familie gedacht und einige Yogaübungen gemacht habe. [Die Welt, 04.01.2000]
Anschließend sollten Sie im Hotel ins Dampfbad gehen, Yogaübungen machen oder eine halbstündige Körpermassage genießen. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2004]
Ich kann mir kaum vorstellen, künftig noch auf regelmäßige Yogaübungen zu verzichten, so geschmeidig haben Sonnengruß und Kobra meine eingerosteten Gelenke gemacht. [Die Zeit, 14.06.1996, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Yogaübung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Yoga%C3%BCbung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Yogamatte
Yoga
Yo-Yo-Effekt
Yo-Yo
Ylang-Ylang-Öl
Yogi
Yohimbin
Yoldia
Yoldiameer
Yomud