z, das

Alternative SchreibungZ
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: z · Nominativ Plural: z
Nebenform umgangssprachlich z, Z · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: z, Z · Nominativ Plural: zs, Zs
eWDG, 1977

Bedeutung

der sechsundzwanzigste, letzte Buchstabe des Alphabets
Beispiel:
ein kleines, großes Z
Sinnbild des Endes
umgangssprachlich von A bis Zvon Anfang bis Ende, vollständig
Beispiele:
etw. von A bis Z erzählen
das ist von A bis Z erlogen, (frei) erfunden
»... das ganze Gutachten hat er sich von A bis Z aus den Fingern gesogen!« [FalladaTrinker214]

Verwendungsbeispiele für ›z‹, ›Z‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich habe nun den ehrgeizigen Plan, von A bis Z wirklich durch alle Straßen zu spazieren.
Bild, 25.04.2002
Aber Informationen von A bis Z liegen nicht mehr so im Trend.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1995
Du musst eine Idee von A bis Z verstehen, sonst kommst du durcheinander.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2004
Hier sind nämlich die 1000 besten Internet-Adressen von A bis Z zusammengestellt.
Bild, 01.02.2001
Denn auch jeder Ethikunterricht wird sich von A bis Z auf die verhaßte Doktrin des christlichen Glaubens stützen müssen.
Die Welt, 16.03.1999
Zitationshilfe
„z“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/z>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Yürük
Yuppie
Yucca
Yuan
Yttrium
z-Achse
Z-Soldat
z. Z.
z. Zt.
Zabaglione