Zählerei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Zäh-le-rei
Wortzerlegung zählen-erei
Wortbildung  mit ›Zählerei‹ als Letztglied: ↗Erbsenzählerei · ↗Fliegenbeinzählerei

Verwendungsbeispiele für ›Zählerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Toter fällt bei solcher Zählerei nicht groß ins Gewicht.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1998
Sicher wäre der Wurf einer Münze genauso gerecht wie alle Zählerei und Juristerei.
Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50
Bei Karstadt haben die einzelnen Filialen recht unterschiedliche Regelungen, doch auch sie versuchen allesamt, die verbliebene manuelle Zählerei nicht auf Kosten des Kunden zu erledigen.
Der Tagesspiegel, 03.01.1998
Die Verkehrszählungen sollen erst im nächsten Frühling stattfinden, wobei sich Stadt und Autobahndirektion geeinigt haben, die Zählerei gemeinsam zu erledigen.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1998
Zitationshilfe
„Zählerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Z%C3%A4hlerei>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahler
Zahlenwert
Zahlenwerk
Zahlenverhältnis
Zahlenunterschied
Zählermiete
Zählerstand
Zahlform
Zählgerät
Zahlgrenze