Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Züchterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Züchterin · Nominativ Plural: Züchterinnen
Aussprache 
Worttrennung Züch-te-rin
Wortzerlegung Züchter -in1
Wortbildung  mit ›Züchterin‹ als Letztglied: Kleintierzüchterin

Typische Verbindungen zu ›Züchterin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Züchterin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Züchterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor zwei Tagen musste ich ihn zurückgeben an die Züchterin. [Bild, 30.03.2001]
Eher beiläufig sei ihr die Mutation gelungen, sagt die Züchterin. [Bild, 01.12.1998]
Als ihre Züchterin Anna de Jong das Fohlen fast gleich lautend taufte, hat sie sich ebenfalls Ruhm erhofft. [Der Tagesspiegel, 27.12.2004]
Aber es ist für die Züchterin sowieso das schönste Pferd der Welt und allemal die durchwachten Nächte wert. [Die Welt, 29.06.1999]
Die Frau gilt als eine der ersten Züchterinnen dieser Hunderasse in der DDR. [Der Tagesspiegel, 19.08.2001]
Zitationshilfe
„Züchterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Z%C3%BCchterin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Züchter
Zötus
Zötteli
Zöpfchen
Zönose
Züchtigung
Züchtigungsrecht
Züchtling
Züchtung
Züchtungsexperiment