Züchtigungsrecht

WorttrennungZüch-ti-gungs-recht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache Recht der Eltern (u. bestimmter Erzieher) zur Züchtigung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Elter ausüben elterlich zustehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Züchtigungsrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Züchtigungsrecht endet freilich, wo es mit dem Zweck der Erziehung nicht mehr vereinbar ist.
Die Zeit, 16.09.1966, Nr. 38
Der Paragraph 1631 BGB, der bislang das elterliche Züchtigungsrecht beinhaltet, soll geändert werden.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.1999
Wenn Sie ein solches Prügeln als zulässig anerkennen wollen, dann sind Sie nicht mehr in der Lage, einen Lehrer wegen Überschreitung des Züchtigungsrechts zu verurteilen.
Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 28519
Die Frau war vollkommen abhängig von ihrem Hausvater, von ihrem Mann, bis hinab zum Züchtigungsrecht.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 234
Ich bedauere, daß ich dem ganzen Fürsorgeerziehungswesen Schaden zugefügt haben soll, ich bedauere, daß Überschreitungen des Züchtigungsrechts vorgekommen sein sollen.
Friedländer, Hugo: Die Vorkommnisse in der Fürsorgeanstalt Mieltschin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 28562
Zitationshilfe
„Züchtigungsrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Züchtigungsrecht>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Züchtigung
züchtigen
züchtig
Zuchthengst
Zuchthauszelle
Zuchtknecht
Zuchtkuh
Zuchtleiter
Züchtling
zuchtlos