Zügelung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungZü-ge-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungzügeln-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abbremsung · ↗Abschwächung · ↗Beherrschung · ↗Zähmung · Zügelung
Synonymgruppe
Abbremsung · ↗Abschwächung · ↗Beherrschung · ↗Bändigung · ↗Mäßigung · ↗Zähmung · Zügelung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Inflation Trieb Wettrüsten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zügelung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst in den beiden letzten Budgets sei die Zügelung der Ausgaben nicht mehr richtig geglückt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]
Der Ungebärdige hatte es nicht leicht, sich der Zügelung durch die Institution zu unterwerfen.
Die Zeit, 11.06.1965, Nr. 24
Auch wenn es nicht gesagt wird, zielen solche Vorschläge auf eine Zügelung der Kommission.
Der Tagesspiegel, 21.02.2002
Schewardnadses Bemühen gilt der rhetorischen Zügelung eines als überstürzt empfundenen Vereinigungsprozesses.
Nr. 191: Vorlage Teltschik an Kohl vom 22. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 28804
Während ich daher mit der Zügelung meines lange verdrängten Kinderwunsches beschäftigt war und moralische sowie historische Bedenken abwog, ging eine Sammlungsbewegung durch das Land.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1999
Zitationshilfe
„Zügelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zügelung>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zügeln
Zügellosigkeit
zügellos
Zügelhilfe
Zügelhand
Zugende
Zugentgleisung
zugereist
Zugereiste
zugesellen