Zündholz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zündholzes · Nominativ Plural: Zündhölzer
Aussprache
WorttrennungZünd-holz
WortzerlegungzündenHolz
Wortbildung mit ›Zündholz‹ als Erstglied: ↗Zündholzmonopol · ↗Zündholzschachtel  ·  mit ›Zündholz‹ als Letztglied: ↗Sicherheitszündholz
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

Synonym zu Streichholz
Beispiele:
Wegen Beimengungen weißen Phosphors war die Herstellung der Zündhölzer extrem gesundheitsschädigend, bis die schwedischen Chemiker Gustaf Erik Pasch und Karl Frantz Lundström 1844 den weißen Phosphor vollständig durch roten Phosphor ersetzten. [kronprinzessinm.wordpress.com, 28.02.2015]
Mit einer schwungvollen, treffsicheren Bewegung stieß er den Kopf des Zündholzes gegen die Reibfläche[…]. [Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 14]
Das Anzünden von Zigaretten, während man ein Auto steuert, ist nicht einfach, weil man meistens weder Feuerzeug noch Zündholz findet. [o. A.: Eva und das Auto, Hamburg: BP Benzin und Petroleum Aktiengesellschaft Verl. 1966, S. 29]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: ein brennendes, abgebranntes Zündholz
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

zünden · Zünder · Zündung · entzünden · Entzündung · Zündholz
zünden Vb. ‘in Brand geraten, in Brand setzen, anzünden’, ahd. zunten ‘in Brand setzen, entzünden, entfachen’ (9. Jh.), zuntēn ‘brennen, glühen’ (um 1000), zuntōn ‘entflammen’ (um 1000), mhd. zünden, zunden, zünten ‘entzünden, anzünden, sich entzünden, brennen, leuchten’ zeigen wie got. tundnan ‘entzündet werden, verbrennen’ schwundstufigen Vokal im Unterschied zu mhd. enzenden ‘an-, entzünden’ (also ‘brennen machen’), aengl. ontendan, engl. (mundartlich) to tind, anord. tenda, (mit r-Erweiterung) tendra, schwed. tända, got. tandjan. Dieses steht kausativ zu einem in mhd. zinden, zinnen ‘brennen, glühen’, aengl. tinnan ‘entbrennen’ belegten starken Verb; s. verwandtes ↗Zunder. Herkunft unbekannt (Vermutungen zitieren Feist ³474 und Knobloch in: Ahd. 2 (1987) 1231 ff.). Zünder m. ‘wer anzündet oder leuchtet, Vorrichtung zum Anzünden’ (16. Jh.), als Fachwort der Pyrotechnik und Waffentechnik ‘Vorrichtung zum Entzünden einer Sprengladung’ (18. Jh.), ahd. zuntāri ‘wer etw. anbrennt, Anzünder’ (11. Jh.); vgl. mhd. anzünder, auch ‘Anstifter’. Zündung f. ‘Vorgang des (An)zündens’ (zundunge, 15. Jh.), ahd. zuntunga (nur übertragen) ‘Anreizung, Antrieb’ (um 800); heute besonders ‘Anlage, die den Zündfunken im Verbrennungsmotor hervorbringt’ (19. Jh.). entzünden Vb. ‘anzünden, entflammen’, übertragen ‘entstehen lassen, verursachen’, medizinisch (reflexiv) ‘durch Bakterien, Reiz sich krankhaft röten’ (18. Jh.), ahd. inzunten ‘in Brand setzen’ (8. Jh.), mhd. enzünden, -zünten ‘in Brand setzen, leuchten’, reflexiv ‘entbrennen, in Zorn geraten’; Entzündung f. ‘entzündlicher krankhafter Zustand’ (18. Jh.); vgl. ahd. inzuntunga ‘das Anzünden, Brandstiftung’ (10. Jh.). Zündholz n. ‘Brennholz’ (16. Jh.), ‘Streichholz’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Streichholz · Zündholz  ●  Schwedenholz  veraltet · ↗Schwefelholz  veraltet · ↗Schwefelhölzchen  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feuerzeug Kerze Papier Seife Zigarette abgebrannt brennend schwedisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zündholz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum muss man ihm die apokalyptischen Zündhölzer aus der Hand schlagen.
Die Welt, 25.02.2003
Ich sehe nichts, bin nicht da, Zündhölzer flammen auf überm Eis.
Die Zeit, 13.01.2000, Nr. 3
Einer steckte sich eine halbe "Ungarische" in den Mund und bat seinen Nachbarn um ein Zündholz.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 183
Wir hatten zudem nur noch ein Zündholz für das Henkersmahl.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 1065
Er leuchtet mit einem Zündholz sein Gesicht an und läßt das Holz ziemlich lang abbrennen.
Fleißer, Marieluise: Pioniere in Ingolstadt, Berlin: Henschel 1976 [1926], S. 86
Zitationshilfe
„Zündholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zündholz>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zündhilfe
Zündfunken
Zündfunke
zundertrocken
Zunderschwamm
Zündholzmonopol
Zündholzschachtel
Zündhütchen
Zündkabel
Zündkapsel