Zünftler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungZünft-ler
WortzerlegungZunft-ler

Verwendungsbeispiele für ›Zünftler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatten dem Rat, in dem oft mehr Zünftler saßen als Geschlechter, zu gehorchen, Steuern zu zahlen und Wachdienste zu tun wie andere Bürger.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 28811
So werden manche braven Zünftler, die den passionierten Literaten Raddatz nie in ihre Akademien aufnähmen, denken.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.2003
Nach der ersten Kostümprobe des Festspiels sitzt er zusammen mit anderen Zünftlern vor dem gotischen Rathaus bei einem Kupferbecher "Hochzeitsbier".
Süddeutsche Zeitung, 28.06.2001
Die biederen Zünftler werden alle Feinheiten deines Urteils und deiner Vorbehalte gar nicht zu genießen imstande sein.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 900
Zitationshilfe
„Zünftler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Z%C3%BCnftler>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zunftlade
zünftig
Zunfthaus
zunftgerecht
Zunftgenosse
Zunftmeister
Zunftordnung
Zunftrolle
Zunftwappen
Zunftwesen