Zahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zahl · Nominativ Plural: Zahlen
Aussprache
Wortbildung mit ›Zahl‹ als Erstglied: ↗Zahlenakrobatik · ↗Zahlenangabe · ↗Zahlenbeispiel · ↗Zahlencode · ↗Zahlendarstellung · ↗Zahlendreher · ↗Zahlenfolge · ↗Zahlengedächtnis · ↗Zahlenhascherei · ↗Zahlenkode · ↗Zahlenkombination · ↗Zahlenlehre · ↗Zahlenlotterie · ↗Zahlenlotto · ↗Zahlenmaterial · ↗Zahlenmystik · ↗Zahlenreihe · ↗Zahlenschloss · ↗Zahlenspiel · ↗Zahlensymbolik · ↗Zahlentheorie · ↗Zahlentripel · ↗Zahlenverhältnis · ↗Zahlenwert · ↗Zahlwort · ↗zahlenmäßig · ↗zahlenschwach · ↗zahllos · ↗zahlreich
 ·  mit ›Zahl‹ als Letztglied: ↗Abonnentenzahl · ↗Absatzzahl · ↗Anmeldezahl · ↗Anmeldungszahl · ↗Anzahl · ↗Arbeitslosenzahl · ↗Arbeitsmarktzahl · ↗Auflagenzahl · ↗Bandzahl · ↗Beschäftigungszahl · ↗Bettenzahl · ↗Bewerberzahl · ↗Bilanzzahl · ↗Binärzahl · ↗Brechzahl · ↗Bruchzahl · ↗Dezimalzahl · ↗Drehzahl · ↗Durchschnittszahl · ↗Einwohnerzahl · ↗Einzahl · ↗Endzahl · ↗Erfolgszahl · ↗Ertragszahl · ↗Fahrgastzahl · ↗Fallzahl · ↗Fantasiezahl · ↗Faustzahl · ↗Fehlerzahl · ↗Ganzzahl · ↗Geburtenzahl · ↗Gegenzahl · ↗Geheimzahl · ↗Gesamtzahl · ↗Geschichtszahl · ↗Geschäftszahl · ↗Gewinnzahl · ↗Globalzahl · ↗Glückszahl · ↗Grundzahl · ↗Horrorzahl · ↗Höchstzahl · ↗Indexzahl · ↗Jahreszahl · ↗Kardinalzahl · ↗Kennzahl · ↗Kinderzahl · ↗Konjunkturzahl · ↗Kubikzahl · ↗Leserzahl · ↗Lottozahl · ↗Ludolfzahl · ↗Massenzahl · ↗Maßzahl · ↗Mehrzahl · ↗Menschenzahl · ↗Minderzahl · ↗Mindestzahl · ↗Mitarbeiterzahl · ↗Oktanzahl · ↗Opferzahl · ↗Ordinalzahl · ↗Ordnungszahl · ↗Patientenzahl · ↗Personenzahl · ↗Pflichtstundenzahl · ↗Phantasiezahl · ↗Planzahl · ↗Postleitzahl · ↗Primzahl · ↗Produktionszahl · ↗Prozentzahl · ↗Pulszahl · ↗Punktzahl · ↗Quadratzahl · ↗Quantenzahl · ↗Quartalszahl · ↗Raumzahl · ↗Rekordzahl · ↗Richtzahl · ↗Schlüsselzahl · ↗Schnapszahl · ↗Schwingungszahl · ↗Seitenzahl · ↗Stellenzahl · ↗Stundenzahl · ↗Stückzahl · ↗Superzahl · ↗Totenzahl · ↗Tourenzahl · ↗Umdrehungszahl · ↗Umsatzzahl · ↗Unfallzahl · ↗Unglückszahl · ↗Unternehmenszahl · ↗Unterzahl · ↗Unzahl · ↗Verhältniszahl · ↗Verlustzahl · ↗Vielzahl · ↗Vorjahreszahl · ↗Vorjahrszahl · ↗Wachstumszahl · ↗Zufallszahl · ↗Zulassungszahl · ↗Zusatzzahl · ↗Zuschauerzahl · ↗Übernachtungszahl · ↗Überzahl
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
a)
auf der Grundeinheit Eins basierender Mengenbegriff
Beispiele:
Im früheren bayerischen Grundschullehrplan hieß es dazu [zur Mengenlehre]: »Dem Aufbau der Zahl- und Operationsbegriffe gehen Erfahrungen mit Mengen voraus; das Operieren mit Zahlen baut auf das Operieren mit Mengen auf.« [o. A. [bck.]: Mengenlehre. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]]
»Nach 50 Metern links«, sagte die Computerstimme. Zugleich leuchteten am Display die Zahl 50 und ein nach links weisender Pfeil auf. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 299]
Während Beat ein Fläschchen Champagner aus der Minibar holt, bittet er dich, eine Zahl zwischen eins und zwölf zu nennen. [Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 60]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: rote, schwarze, genaue Zahlen
Quelle: DWDS, 2016
Phraseme:
rote, schwarze Zahlen schreiben (= Verluste, Gewinne machen)
in die roten Zahlen rutschen (= Verluste machen)
Beispiele:
Der grösste nordamerikanische Versicherer […] ist im vierten Quartal wieder in die roten Zahlen gerutscht. [Neue Zürcher Zeitung, 12.02.2016]
Samsung hat zwar einen Gewinnrückgang von 75 Prozent zu verzeichnen, schreibt aber immerhin mit noch 700 Millionen DM Gewinn schwarze Zahlen. [Cʼt, 2001, Nr. 23]
1997 schrieb der Konzern erstmals in seiner Geschichte rote Zahlen, vor allem wegen der Asienkrise. [Die Zeit, 30.03.2000, Nr. 14]
b)
für eine Zahl stehende Ziffer, Folge von Ziffern, Zahlzeichen
Beispiele:
Die Römer konnten mit ihren Ziffern nicht in die höhere Mathematik einsteigen, ihre Zahlen kamen spätestens im 16. Jahrhundert aus der Mode. [Zeit Magazin, 17.12.2014, Nr. 52]
Das Sternbild der Fliegen unter dem Kreuz des Südens, zwei namenlose und gerade noch mit freiem Auge erkennbare Punkte, mit Buchstaben und Zahlen bezeichnete Nebel und Sternenhaufen und das Dunkel des Lichts, das uns noch nicht erreicht hat. [Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 57]
So vertauschten [von der Rechenschwäche] Betroffene beispielsweise bei mehrstelligen Zahlen die Reihenfolge der Ziffern[…]. [die tageszeitung, 09.10.1990]
So stellen die Zahlzeichen, die die Sprache erschafft, auf der einen Seite für die Gebilde, die die reine Mathematik als »Zahlen« bestimmt, die unentbehrliche Voraussetzung dar[…]. [Cassirer, Ernst: Philosophie der symbolischen Formen, Darmstadt: Wiss. Buchges. 1994 [1923], S. 185]
2.
Mathematik durch ein bestimmtes Zeichen oder eine Kombination von Zeichen darstellbarer abstrakter Begriff, mit dessen Hilfe gerechnet, mathematische Operationen durchgeführt werden können
Beispiele:
Die Mersenneʼschen Zahlen, benannt nach dem französischen Mönch Marin Mersenne […], besitzen die Form M = 2p-1. Sie eignen sich besonders für die Suche nach großen Primzahlen, da es hierfür spezielle Kriterien gibt, die man vergleichsweise schnell überprüfen kann. [Cʼt, 2001, Nr. 26]
Die abc-Vermutung ist etwas komplizierter als der Große Fermat, aber trotzdem noch gut zu verstehen. Auch darin geht es um drei natürliche Zahlen a, b und c, wobei c die Summe aus a und b ist und alle drei Zahlen keine gemeinsamen Teiler besitzen. [Spiegel, 18.12.2015 (online)]
Diese [die vollkommene Zahl] erhält man, indem man die Zahl zwei 756.839mal mit sich selbst malnimmt und eins abzieht. Multipliziert man diese Primzahl mit sich selbst plus eins, ergibt sich die neue perfekte Zahl. [die tageszeitung, 19.06.1992]
Er [der Mathematiker Cantor] bewies, daß die Menge der reellen Zahlen (das sind die rationalen und sämtliche irrationalen, einschließlich der transzendenten, zusammen) nicht abgezählt werden kann[…]. [Kracke, Helmut: Aus eins mach zehn und zehn ist keins, Tübingen: Wunderlich Verl. Leins 1968, S. 222]
3.
nur im Singular
Anzahl, Menge
Beispiele:
Zwar lässt der Windkraftboom nach, dafür wächst die Zahl der Biomasse- und Solarstromanlagen rapide. [Der Tagesspiegel, 01.05.2005]
Über die steigende Zahl der Nichtwähler sollten Medien […] nach Meinung von 76 Prozent [der Befragten] mehr berichten, geht aus den Ergebnissen hervor. [Spiegel, 18.02.2016 (online)]
Generell wird die Musik- und Videoindustrie es schwer haben, gegen die inzwischen übermächtige Zahl von Tauschbörsen vorzugehen. [Cʼt, 2001, Nr. 26]
19 Branchen nehmen an, dass die Zahl der Stellen im kommenden Jahr schrumpfen wird. [Frankfurter Rundschau, 30.12.1999]
Um die Zahl ihrer Studenten zu begrenzen, mußten Bayreuths Betriebswirtschaftsprofessoren vor Gericht einen lokalen Numerus clausus erstreiten. [Die Zeit, 09.07.1993, Nr. 28]
Kollokationen:
mit Genitivattribut: die Zahl der Arbeitslosen, Arbeitsplätze, Beschäftigten; die Zahl der Arbeitslosen [steigt], Mitarbeiter [sinkt], Teilnehmer
als Passivsubjekt: die Zahl wird erhöht, geschätzt, reduziert, verdoppelt, verringert
4.
Sprachwissenschaft
Synonym zu Numerus
Beispiele:
Komplexe Einträge in das Wörterbuch [eines Übersetzungsprogramms], die aus mehreren Begriffen bestehen, die im Zusammenhang gebraucht werden, werden anhand eines Dialogfeldes »Semantische Einheit« für die beiden Sprachrichtungen um Angaben wie Genus (Geschlecht), Person, Zahl, Zeitform sowie Synonyme und Übersetzungsalternativen ergänzt. [Cʼt, 1998, Nr. 6]
Dabei [durch die spielerischen Übungen] lernen die Kinder zugleich, die Übereinstimmung von Subjekt und Prädikat in Person und Zahl und die Kongruenz zwischen Substantiv und dazugehörigem Adjektiv herzustellen. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 183]
Auf Deutsch beherbergt das Mittelwort der Gegenwart (auch als Partizip Präsens bekannt) je nach Fall, Zahl und Geschlecht in der Endung […] das Seiende und Werdende […]. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2004]
Die Opposition von Ich- und Er-Form hat im Japanischen auch insofern weniger Gewicht, als Zahl, Genus und die grammatische Person des Subjekts eines Satzes, das zudem häufig ungenannt bleibt, keinen Einfluß auf die grammatikalischen Formen [des Prädikats] nimmt. [Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 133]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zahl · zahlen · Zahlung · abzahlen · anzahlen · auszahlen · einzahlen · bezahlen · zahlbar · Anzahl · Zahlwort
Zahl f. ‘der Mengenbestimmung dienende, durch Zählen gewonnene Größe, Ziffer, Zahlzeichen, Anzahl, Menge, Numerus’, ahd. zala (8. Jh.), mhd. zal(e) ‘Zahl, Anzahl, Aufzählung, Erzählung, Rede’, asächs. tala, mnd. tal ‘Zahl, Anzahl, Zählung, Rechnung’, tāle ‘Sprache, Rede, Darlegung’, mnl. tāle ‘Erzählung, Rede, Sprache’, nl. taal ‘Rede, Sprache’, aengl. talu ‘Erzählung, Rede, Vortrag vor Gericht, Berechnung, Reihe’, engl. tale ‘Erzählung, Märchen, Sage’, anord. tala ‘Zahl, Zählung, Rechnung, Rede’ (germ. *talō), daneben die Neutra asächs. tal ‘Zahl, Reihe’, aengl. tæl ‘Zahl’, anord. tal ‘Zahl, Berechnung, Unterredung’, schwed. tal ‘Zahl, Rede’ (germ. *tala-); vgl. auch verwandtes got. talzjan ‘lehren’. Herkunft ungeklärt. Man nimmt Verwandtschaft mit griech. dólos (δόλος) ‘Köder, Lockmittel, Trug, List’, lat. dolus ‘List, Täuschung, Betrug’ an, wozu sich dehnstufig ahd. zāla ‘Not, Bedrängnis, Gefahr’ (8. Jh.), aengl. tǣl ‘Tadel, Spott’, anord. tāl ‘List, Betrug’ stellen würden, so daß von einer Wurzel ie. *del- ‘zielen, berechnen, nachstellen, listig schädigen, zählen, erzählen’ ausgegangen werden könnte. Andere halten Verwandtschaft mit der unter ↗Zoll (s. d.) behandelten Wortgruppe für möglich, knüpfen also an die Wurzel ie. *del(ə)- ‘spalten, schnitzen, kunstvoll behauen’ an. Die Bedeutungen ‘Zahl, das Zählen’ und ‘Aufzählung, Erzählung, Rede, Sprache’ hätten sich dann in vorliterarischer Zeit aus ‘eingekerbtes Merkzeichen’ entwickelt. zahlen Vb. ‘bezahlen, eine Schuld tilgen, vergüten’, ahd. zalōn ‘zählen, berechnen, überdenken’ (um 1000), mhd. zalen, zaln ‘zählen, berechnen, aufzählen, berichten, erzählen’, asächs. talon ‘berechnen’, mnd. mnl. tālen ‘zählen, erzählen, bezahlen’, aengl. talian ‘zählen, rechnen, bedenken, schätzen, achten, erzählen, zuschreiben’, anord. tala ‘reden, sprechen’; vom Substantiv abgeleitet. Zahlung f. ‘das Zahlen, gezahlter Betrag’ (15. Jh.). abzahlen Vb. ‘eine Schuld (allmählich in Raten) abtragen’, mhd. abezal(e)n. anzahlen Vb. ‘einen Teilbetrag zahlen’, spätmhd. anzalen. auszahlen Vb. ‘eine bestimmte Menge Bargeld geben, entlohnen’ (15. Jh.). einzahlen Vb. ‘in eine Kasse, in ein Guthaben zahlen, zur Weiterbeförderung einliefern’ (19. Jh.). bezahlen Vb. ‘den Gegenwert aufbringen, Geld aushändigen, begleichen, aufkommen für, die Folgen tragen’, mhd. bezaln ‘überzählen, berechnen, erkaufen, erwerben, bezahlen’. zahlbar Adj. ‘fällig, zu zahlen’ (18. Jh.). Anzahl f. ‘gewisse Menge, bestimmte Stückzahl’, spätmhd. anzal ‘der dem einzelnen zufallende Teil, Verhältnis’. Zahlwort n. Übersetzung (Anfang 17. Jh.) von ↗Numerale (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Kennziffer · ↗Menge · ↗Nr. · ↗Nummer · ↗Vielheit · Zahl · ↗Ziffer
Synonymgruppe
Zahl [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Unterbegriffe
  • Ordinale · ↗Ordinalzahl · Ordinalzahlwort · ↗Ordnungszahl · Ordnungszahlwort
  • PIN · Personal Identification Number · Persönliche Geheimnummer · Persönliche Identifikationsnummer
  • 2,718281828459... · Basis des natürlichen Logarithmus · ↗e · eulersche Konstante · eulersche Zahl
  • Catalan-Zahl · catalansche Zahl
  • perfekte Zahl · vollkommene Zahl
  • Bernoulli-Zahl · bernoullische Zahl
  • 0 · ↗null
  • Hamilton-Zahlen · Quaternionen · hamiltonsche Quaternionen
  • Wert · Zahl
  • Bruchzahl · rationale Zahl
Assoziationen
Synonymgruppe
Anzahl · Zahl
Unterbegriffe
  • Idealanspruch · ↗Quote
Mathematik
Synonymgruppe
Wert · Zahl
Oberbegriffe
  • Zahl
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Zahlzeichen · ↗Ziffer  ●  ↗Chiffre  fachspr. · ↗Nummer  ugs. · Zahl  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Zahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahl>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zähigkeit
Zähheit
zähflüssig
zähfasrig
zähfaserig
Zählappell
zählbar
Zahlbegriff
Zahlbox
Zählbrett