Zahlenkolonne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zahlenkolonne · Nominativ Plural: Zahlenkolonnen
WorttrennungZah-len-ko-lon-ne (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bilanz Bildschirm Diagramm Grafik Kurve Null Papier Papiere Statistik Tabelle Tafel addieren ausspucken brüten dröge eintippen endlos flimmern lang notieren nüchtern rein trocken unendlich verwandeln öde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zahlenkolonne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Systeme für Virtual Reality (VR) machen aus Zahlenkolonnen sichtbare räumliche Objekte.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2001
Die Zahlenkolonnen sind freilich nicht wirklich zufällig, sie sehen nur so aus.
Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22
Dabei sind auch negative Zahlen für ein rechtsbündiges Einsetzen zugelassen; man braucht das für Zahlenkolonnen.
C't, 1990, Nr. 11
Programmiert wurde in äußerst mühevoller und umständlicher Weise mit Zahlenkolonnen.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 6
Für kleine Abweichungen blieb eine Spalte neben der Zahlenkolonne frei.
Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 169
Zitationshilfe
„Zahlenkolonne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahlenkolonne>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahlenkode
Zahlenhascherei
Zahlengerade
Zahlengedächtnis
Zahlenfolge
Zahlenkombination
Zahlenkomplex
Zahlenlehre
Zahlenlotterie
Zahlenlotto