Zahlungsabwicklung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zahlungsabwicklung · Nominativ Plural: Zahlungsabwicklungen
Aussprache [ˈʦaːlʊŋsˌʔapvɪklʊŋ]
Worttrennung Zah-lungs-ab-wick-lung
Wortzerlegung ZahlungAbwicklung

Typische Verbindungen zu ›Zahlungsabwicklung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zahlungsabwicklung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zahlungsabwicklung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir managen nicht mehr nur die Bewegung der Güter, sondern auch die dazugehörige Information und Zahlungsabwicklung.
Die Welt, 20.04.2004
Ebay testete die veränderte Zahlungsabwicklung in einem Pilotprojekt seit Ende August 2011.
Die Zeit, 28.02.2012 (online)
Die größten Hindernisse bestehen demnach in der fehlenden Zahlungsabwicklung, in mangelnder Sicherheit und in der unklaren rechtlichen Lage.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.2000
Das gelte immer mehr auch für virtuelle Netze wie etwa Buchungssysteme oder Zahlungsabwicklungen.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.1997
Bisher hatte die Telekom-Branche auf unterschiedliche Lösungen für die mobile Zahlungsabwicklung und Verschlüsselung der Daten gesetzt.
Der Tagesspiegel, 14.03.2002
Zitationshilfe
„Zahlungsabwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahlungsabwicklung>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahlungsabschnitt
Zahlungsabkommen
Zählung
Zähluhr
Zahltisch
Zahlungsanspruch
Zahlungsanweisung
Zahlungsart
Zahlungsaufforderung
Zahlungsaufschub