Zahlungsweise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zahlungsweise · Nominativ Plural: Zahlungsweisen
Aussprache [ˈʦaːlʊŋsˌvaɪ̯zə]
Worttrennung Zah-lungs-wei-se
Wortzerlegung  Zahlung Weise1
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
konkrete Form, in der ein zu zahlender Betrag transferiert wird
Synonym zu Zahlungsart
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die bargeldlose Zahlungsweise
Beispiele:
Doch längst nicht alle Zahlungsweisen sind für den Kunden [bei einem Kauf über das Internet] gleich vorteilhaft. Am besten fährt er, wenn der Händler auf Rechnung verschickt. […] Ähnlich vorteilhaft ist es, dem Verkäufer eine Einzugsermächtigung zu erteilen. [C’t, 2001, Nr. 26]
Beispiel Zahlungsweise: Das Bezahlen »auf Rechnung« ist immer noch eine der beliebtesten Methoden bei den Kunden, aber für Online‑Versender zugleich eine der teuersten. [Welt am Sonntag, 18.03.2018]
Künftig muss mindestens eine Zahlungsweise auszuwählen sein, die Kunden nichts kostet, beispielsweise der Einzug vom Konto. [Der Spiegel, 13.06.2014 (online)]
75 Prozent der Neuzulassungen [von Fahrzeugen] in Deutschland werden inzwischen geleast oder finanziert. Damit haben alternative Zahlungsweisen der traditionellen Barzahlung klar den Rang abgelaufen. [Berliner Zeitung, 24.09.2005]
Nur ausnahmsweise wollten die Bremer Stadtwerke die Zahlungsweise einer Stromkundin hinnehmen: »Den uns in Form von Briefmarken übersandten Betrag in Höhe von DM 3,00 haben wir Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben.« [Der Spiegel, 18.06.1984]
Der Mann von Welt zeigt ein Plastikkärtchen und unterschreibt die Rechnung. Der Kunde zahlt erst, wenn das Kreditkarten‑Unternehmen ihm eine Sammelrechnung schickt. Diese Zahlungsweise soll nun auch in Deutschland richtig populär werden. [Die Zeit, 11.07.1969]
2.
zeitliche Regelung für den Transfer zu zahlender Beträge
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine monatliche, jährliche Zahlungsweise
Beispiele:
Was die Höhe der Prämie [der Versicherung] verändert, ist auch die Zahlungsweise. Monatliche, halb‑ oder vierteljährliche Zahlungen können ungleich teurer ausfallen als eine Überweisung nur einmal im Jahr, […]. [Der Standard, 02.09.2014]
In der Regel legen entweder Arbeits‑ oder Tarifverträge die Zahlungsweise und die Höhe des Urlaubsgelds fest. Entweder erhalten die Arbeitnehmer die Zusatzzahlung zu einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr, meist im Mai, oder dann, wenn sie die Urlaubstage wirklich nehmen. [Die Welt, 17.06.2020]
Außerdem sollten Verbraucher [beim Wechsel zu einer günstigeren Versicherung] eine jährliche Zahlungsweise vereinbaren und dadurch Geld sparen. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.2019]
Die Prüfungen gehen teilweise so weit, dass wir auch unangekündigte Testbestellungen bei den potenziellen Partnerhändlern aufgeben und die Shops in Bezug auf faire Versandkosten, flexible Zahlungsweisen und rechtliche Aspekte prüfen und dauerhaft beobachten. [Welt am Sonntag, 03.03.2019]
Die Zahlungsmoral der Kunden ist so schlecht geworden, daß manche der privaten oder kommunalen Versorgungsunternehmen[…] auf monatliche Zahlungsweise umstellen. Bislang war ein zweimonatlicher Rhythmus üblich. [Der Spiegel, 02.08.1982]
3.
Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, mit der ein Kunde Rechnungen begleicht
siehe auch Zahlungsmoral
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine schleppende Zahlungsweise
Beispiele:
Die städtische GmbH reagierte mit einer Räumungs‑ und einer Zahlungsklage, verbunden mit einer fristlosen (wegen der Höhe der Mietrückstände) und einer ordentlichen Kündigung (wegen der unregelmäßigen Zahlungsweise). [Mittelbayerische, 20.03.2015]
Zahlt der Mieter wiederholt unpünktlich und wurde er deshalb abgemahnt, muß er zukünftig eine pünktliche Zahlungsweise einhalten, erklärten die Richter. [Die Welt, 01.04.2006]
Insgesamt bilanzieren Berlins Handwerker derzeit rund 470 Millionen Euro Totalausfälle im Jahr. Obwohl der Anteil der öffentlichen Hand an diesen Komplettverlusten gering ist, treibt deren schleppende Zahlungsweise dennoch laut S[…] jährlich mehrere hundert Berliner Selbstständige in den Ruin, besonders in der Baubranche. [Die Welt, 28.11.2005]
Obwohl nur die Hälfte der Rechnungen pünktlich beglichen wurden, waren nur 21 Prozent der Unternehmen mit der Zahlungsweise ihrer Kunden unzufrieden. [Luzerner Zeitung, 13.11.2003]
Die schleppende Zahlungsweise beruht in erster Linie darauf, daß seit der Geldreform die Betriebsmittel sehr knapp sind und ihre Beschaffung ziemlich kostspielig ist. [Die Zeit, 18.01.1951]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Abwicklung des Bezahlvorgangs · Bezahlmöglichkeit · Zahlungsabwicklung · Zahlungsart  ●  Zahlungsweise  Hauptform
Unterbegriffe
  • Kauf auf Raten · Ratenkauf  ●  Finanzkauf  fachspr. · Teilzahlungsgeschäft  fachspr.
  • (das) Geld auf den Tisch (des Hauses) legen · (etwas) bar bezahlen · (etwas) in bar bezahlen · bar zahlen  ●  (jemandem etwas) bar auf die Hand zahlen  ugs. · (jemanden) auf die Hand bezahlen  ugs. · bar auf die Kralle zahlen  ugs., salopp · in Cash (be)zahlen  ugs., salopp · mit Cash bezahlen  ugs., salopp · mit Cash zahlen  ugs., selten
  • Raten zahlen · abbezahlen · abstottern · auf Raten kaufen  ●  auf Keif(e)  ugs., ruhrdt., westfälisch · auf Pump kaufen  ugs.
  • E-Banking · Home-Banking · Online-Banking · Onlinebanking  ●  Homebanking  engl. · Direktbanking  fachspr., Jargon · Electronic Banking  fachspr. · elektronisches Bankgeschäft  fachspr.
  • Phonebanking · Telebanking  ●  Telefonbanking  Hauptform
  • Barzahlung · Bezahlung in bar · Bezahlung mit Münzen und Scheinen · Zahlung in bar  ●  Bezahlung mit Bargeld  selten · Bezahlung bar auf die Hand  ugs. · Bezahlung in Cash  ugs. · Bezahlung mit Cash  ugs.
  • auf Rechnung · gegen Rechnung
  • mit Karte bezahlen · mit Karte zahlen · mit Plastikgeld (be)zahlen
  • (einen) Online-Bezahldienst nutzen · mit E-Banking (be)zahlen · mit einem Internet-Bezahldienst bezahlen · mit einem Online-Bezahldienst (be)zahlen · online bezahlen · per Internet bezahlen · über einen Internet-Bezahldienst zahlen

Typische Verbindungen zu ›Zahlungsweise‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zahlungsweise‹.

Zitationshilfe
„Zahlungsweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahlungsweise>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahlungsvorgang
Zahlungsverzug
Zahlungsverweigerung
Zahlungsverpflichtung
Zahlungsverlängerung
zahlungswillig
Zahlungsziel
Zahlvater
Zählweise
Zählwerk