Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zahlwort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zahlwort(e)s · Nominativ Plural: Zahlwörter
Aussprache  [ˈʦaːlvɔʁt]
Worttrennung Zahl-wort
Wortzerlegung Zahl Wort
eWDG

Bedeutung

Sprachwissenschaft Wort, das den Begriff einer Zahl ausdrückt, Numerale
Beispiel:
›einige‹ ist ein unbestimmtes, ›sieben‹ ein bestimmtes Zahlwort
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zahl · zahlen · Zahlung · abzahlen · anzahlen · auszahlen · einzahlen · bezahlen · zahlbar · Anzahl · Zahlwort
Zahl f. ‘der Mengenbestimmung dienende, durch Zählen gewonnene Größe, Ziffer, Zahlzeichen, Anzahl, Menge, Numerus’, ahd. zala (8. Jh.), mhd. zal(e) ‘Zahl, Anzahl, Aufzählung, Erzählung, Rede’, asächs. tala, mnd. tal ‘Zahl, Anzahl, Zählung, Rechnung’, tāle ‘Sprache, Rede, Darlegung’, mnl. tāle ‘Erzählung, Rede, Sprache’, nl. taal ‘Rede, Sprache’, aengl. talu ‘Erzählung, Rede, Vortrag vor Gericht, Berechnung, Reihe’, engl. tale ‘Erzählung, Märchen, Sage’, anord. tala ‘Zahl, Zählung, Rechnung, Rede’ (germ. *talō), daneben die Neutra asächs. tal ‘Zahl, Reihe’, aengl. tæl ‘Zahl’, anord. tal ‘Zahl, Berechnung, Unterredung’, schwed. tal ‘Zahl, Rede’ (germ. *tala-); vgl. auch verwandtes got. talzjan ‘lehren’. Herkunft ungeklärt. Man nimmt Verwandtschaft mit griech. dólos (δόλος) ‘Köder, Lockmittel, Trug, List’, lat. dolus ‘List, Täuschung, Betrug’ an, wozu sich dehnstufig ahd. zāla ‘Not, Bedrängnis, Gefahr’ (8. Jh.), aengl. tǣl ‘Tadel, Spott’, anord. tāl ‘List, Betrug’ stellen würden, so daß von einer Wurzel ie. *del- ‘zielen, berechnen, nachstellen, listig schädigen, zählen, erzählen’ ausgegangen werden könnte. Andere halten Verwandtschaft mit der unter Zoll2 (s. d.) behandelten Wortgruppe für möglich, knüpfen also an die Wurzel ie. *del(ə)- ‘spalten, schnitzen, kunstvoll behauen’ an. Die Bedeutungen ‘Zahl, das Zählen’ und ‘Aufzählung, Erzählung, Rede, Sprache’ hätten sich dann in vorliterarischer Zeit aus ‘eingekerbtes Merkzeichen’ entwickelt. – zahlen Vb. ‘bezahlen, eine Schuld tilgen, vergüten’, ahd. zalōn ‘zählen, berechnen, überdenken’ (um 1000), mhd. zalen, zaln ‘zählen, berechnen, aufzählen, berichten, erzählen’, asächs. talon ‘berechnen’, mnd. mnl. tālen ‘zählen, erzählen, bezahlen’, aengl. talian ‘zählen, rechnen, bedenken, schätzen, achten, erzählen, zuschreiben’, anord. tala ‘reden, sprechen’; vom Substantiv abgeleitet. Zahlung f. ‘das Zahlen, gezahlter Betrag’ (15. Jh.). abzahlen Vb. ‘eine Schuld (allmählich in Raten) abtragen’, mhd. abezal(e)n. anzahlen Vb. ‘einen Teilbetrag zahlen’, spätmhd. anzalen. auszahlen Vb. ‘eine bestimmte Menge Bargeld geben, entlohnen’ (15. Jh.). einzahlen Vb. ‘in eine Kasse, in ein Guthaben zahlen, zur Weiterbeförderung einliefern’ (19. Jh.). bezahlen Vb. ‘den Gegenwert aufbringen, Geld aushändigen, begleichen, aufkommen für, die Folgen tragen’, mhd. bezaln ‘überzählen, berechnen, erkaufen, erwerben, bezahlen’. zahlbar Adj. ‘fällig, zu zahlen’ (18. Jh.). Anzahl f. ‘gewisse Menge, bestimmte Stückzahl’, spätmhd. anzal ‘der dem einzelnen zufallende Teil, Verhältnis’. Zahlwort n. Übersetzung (Anfang 17. Jh.) von Numerale (s. d.).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Numeral · Numerale · Zahlwort
Synonymgruppe
... Arten (von) · ... Sorten (von) · ...erlei (Zahlwort in Artikelposition)  ●  Zahlwort (verschiedene)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zahlwort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zahlwort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zahlwort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn Sie noch so wenig lernen, lernen Sie wenigstens die Zahlwörter! [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 469]
Ich verstehe kein Französisch, aber die paar Zahlwörter hatte ich schnell gelernt. [Die Zeit, 06.11.1992, Nr. 46]
Vielleicht wird diese Phase der deutschen Geschichte einmal erklärt werden können mit dem Wechsel vom bestimmten Artikel zum Zahlwort. [Die Zeit, 05.02.1990, Nr. 06]
So werden in unseren Sprachen Zahlwörter zwar nur sehr selten ausgetauscht. [Die Welt, 05.11.2004]
Ein Genuß ist dabei auch der Diskurs über die Zahlwörter, den der Übersetzer geschickt ins Deutsche übertragen hat. [Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Zahlwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahlwort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahlvater
Zahlungsziel
Zahlungsweise
Zahlungsvorgang
Zahlungsverzug
Zahlzeichen
Zahmhaut
Zahmheit
Zahn
Zahn der Zeit