Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zahlzeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zahlzeichens · Nominativ Plural: Zahlzeichen
Worttrennung Zahl-zei-chen
Wortzerlegung Zahl Zeichen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zeichen, das für eine Zahl steht; Ziffer

Thesaurus

Synonymgruppe
Zahlzeichen · Ziffer  ●  Chiffre  fachspr. · Nummer  ugs. · Zahl  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Zahlzeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf die Zahlzeichen ist jedenfalls kein Verlass, wenn man den Wert der Noten taxieren will. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001]
Bibelhandschriften werden die Zahlen ausgeschrieben, doch beruhen wohl manche numerische Unstimmigkeiten auf korrumpierten Zahlzeichen. [Kümmel, W. G.: Bibel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3807]
Aus Zahlzeichen, niedergeschriebenen Folgen von Ziffern, werden schrittweise ander Zahlzeichen gewonnen. [o. A.: DIE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1989]]
Aus Zahlzeichen, niedergeschriebenen Folgen von Ziffern, werden schrittweise ander Zahlzeichen gewonnen. [o. A.: DIE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1989]]
Bevor der Schüler mit Ziffern, mit Zahlzeichen und Zeichen für Operationen konfrontiert wird, lernt er, pränumerische Begriffe zu erfassen und Beziehungen zwischen Mengen herzustellen. [Die Zeit, 04.07.1969, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Zahlzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahlzeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahlwort
Zahlvater
Zahlungsziel
Zahlungsweise
Zahlungsvorgang
Zahmhaut
Zahmheit
Zahn
Zahn der Zeit
Zahnarme