Zahn der Zeit

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile  Zahn Zeit
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

die verändernde, zerstörende Wirkung der Zeit, wenn Alterung und Verfall an Mensch oder Material (ungehindert) voranschreiten
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: den Zahn der Zeit spüren
in Präpositionalgruppe/-objekt: vor dem Zahn der Zeit schützen, bewahren
Beispiele:
Erschrocken musste der Filmemacher vor drei Jahren feststellen, dass seine frühen Kopien und Negative bereits bedrohlich zerfallen waren, dass der Zahn der Zeit am Ende nur das verschont, was entschlossen restauratorisch bewahrt wird. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.2009]
Von der Vierer‑Abwehrkette [auf dem Fußballfeld] spürt noch niemand den Zahn der Zeit. Dennoch wäre dort ein Wechsel noch am nötigsten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.07.2006]
Aufwendige Verfahren sind notwendig, um die angestaubten und zum Teil beschädigten Schätze [in Archiven] vor dem Zahn der Zeit zu bewahren. [Welt am Sonntag, 03.06.2018]
Sie wollen den Toten der jüdischen Gemeinde an der Saar ein ehrendes Andenken bewahren. Deshalb treffen sich regelmäßig Angehörige der heutigen Synagogengemeinde, um die Gräber auf dem jüdischen Friedhof […] vor dem Zahn der Zeit zu schützen. [Saarbrücker Zeitung, 23.09.2016]
Wäre ewige Jugend nicht schön, um dem Zahn der Zeit ein Schnippchen zu schlagen? [Die Zeit, 20.05.2011 (online)]
In Windeseile mauserten sich damals verschlafene, von Melancholie und dem Zahn der Zeit zerfressene Orte zu Tourismuszentren. Aus Waren an der Müritz – jahrzehntelang ein Frachtschiffhafen, eine vergessene Stadt, deren gotische Giebelhäuser und Speicherhallen aus der Zeit des norddeutschen Kaufmannswesens dem Verfall preisgegeben waren – wurde das Herzstück der [Mecklenburgischen] Seenplatte. [Der Tagesspiegel, 26.10.2003]
Doch nicht nur die Zerstörungswut hat dem Bauwerk zugesetzt, auch der Zahn der Zeit hat seine Spuren hinterlassen: Fingerlange Stalaktiten haben sich an Spalten der undichten Decke gebildet. Der Putz bröckelt an vielen Stellen ab, und der Boden hat große Risse. [Frankfurter Rundschau, 05.10.2000]
a)
Phrasem:
der Zahn der Zeit nagt an etw. (= Jahre bringen Verfall und ruinieren den ursprünglichen Zustand eines Gegenstandes, Gebäudes o. Ä.)
Beispiele:
Allerdings hat der Zahn der Zeit an einigen der zerbrechlichen Kunstwerke [aus mundgeblasenem Antikglas] genagt: »Zum Teil gibt es nur noch Rudimente[…]«, berichtet die Inhaberin der Glaserei. [Schweriner Volkszeitung, 23.03.2020]
In Königsberg […] steht noch die Mädchengewerbeschule (»Klopsakademie«) von 1930, ein kubistisches Meisterwerk im Bauhaus‑Stil, heute Haus der Offiziere, an dem der Zahn der Zeit nagt. [Welt am Sonntag, 28.07.2019]
An Straßen und Brücken, Bahnstrecken und Flughäfen hat der Zahn der Zeit unbarmherzig genagt. Weil der Verfall schleichend voranschreitet, weil viele Schäden auf den ersten Blick gar nicht erkennbar sind, wurde in Zeiten knapper Kassen versäumt, genügend für die Erhaltung des wichtigen Gemeinguts[…] zu investieren. [Fränkischer Tag, 16.08.2018]
Solange die [handgemachten] Trachten noch tragbar sind, werden sie an die nächste Generation weitergegeben, auch wenn der Zahn der Zeit schon an ihnen nagt. [Münchner Merkur, 24.08.2017]
b)
Phrasem:
der Zahn der Zeit nagt an jmdm. (= das Altern lässt einen Menschen im Laufe seines Lebens schwächer werden, verändert den Körper und seine Funktionen)
Beispiele:
Zwar hat der Zahn der Zeit auch an den sieben Mann genagt – aber die Musik und wie sie diese unter die Leute bringen, ist alles andere als angegraut oder antiquiert. [Leipziger Volkszeitung, 02.10.2000]
Viele hatten das Duo [die Weltranglisten-Tennisspieler Nadal und Federer] schon abgeschrieben, weil der Zahn der Zeit an beiden zu nagen schien. [Die Welt, 12.09.2017]
Zudem trägt Mathias T[…] als optisches Novum eine Brille, weil der Zahn der Zeit mittlerweile böse an der Sehschärfe des Mittvierzigers nagt […]. [Landshuter Zeitung, 08.07.2017]
Was der Münchner Autor […] auf den 170 Seiten seines Debütromans […] alles unterbringen will: Die Geschichten ungefähr zwanzig einfacher, rechtschaffener Menschen, an denen Krieg, Alltag oder eben der Zahn der Zeit so lange nagt, bis es sie ganz auf‑ und weggefressen hat. [Berliner Zeitung, 18.01.1997]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Verderblichkeit · Vergänglichkeit  ●  Zahn der Zeit  ugs.
Zitationshilfe
„Zahn der Zeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zahn%20der%20Zeit>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zahn
Zähmung
Zahmheit
Zahmhaut
zähmen
Zahnarme
Zahnarzt
Zahnarzthelfer
Zahnarzthelferin
Zahnarzthonorar