Zain

Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
landschaftlich Zweig, (Weiden)gerte, Rute
2.
Münztechnik, früher gegossener Metallstreifen, aus dem Münzen gestanzt wurden
3.
Jägersprache
a)
Schwanz (beim Dachs)
b)
selten Penis (beim Rotwild)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der einjährige Haris ist gesund, doch sein Gewebe passt nicht zu dem von Zain.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2003
Zains Eltern sagen, dass sie sich ein weiteres Kind wünschen und dabei alles tun würden, wenn sie damit auch noch ihrem todkranken Sohn helfen können.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2001
Sie hat das kleine Lädchen namens „Zain“ erst vor kurzem eröffnet; wegen des großen Andrangs plant sie schon den Umzug in ein größeres Domizil.
Die Zeit, 12.09.1986, Nr. 38
Zains Eltern haben schon ihre Opferbereitschaft demonstriert, als sie das fünfte Kind natürlich zeugten, in der Hoffnung, es würde als Spender passen.
Die Zeit, 03.12.2001, Nr. 49
Der pakistanische Außenminister Zain NOORANI wiederholte zur gleichen Zeit Pakistans Wunsch nach einem vollständigen Abzug der sowjetischen Truppen binnen acht oder neun Monaten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Zitationshilfe
„Zain“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zain>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zaidit
Zähre
Zahnzwischenraum
Zahnzement
Zahnzange
Zaine
Zakat
Zäkostomie
Zäkotomie
Zäkum