Zanksucht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zank-sucht
Wortzerlegung Zank Sucht
eWDG

Bedeutung

Sucht, sich zu zanken

Thesaurus

Synonymgruppe
Streitsucht · Zanksucht
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Zanksucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zanksucht und verbale Aggression kündigten sich vor dem Ersten Weltkrieg an. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1994]
Schon bei solch harmlosen Anlässen brach also unersättliche Zanksucht aus. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1996]
Diese Dame stand in dem Ruf, zu Klatsch‑ und Zanksucht zu neigen. [Friedländer, Hugo: Justizirrtümer. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 22550]
Zitationshilfe
„Zanksucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zanksucht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zankobjekt
Zankhahn
Zankerei
Zankapfel
Zank
Zankteufel
Zantedeschia
Zanza
Zapateado
Zapatist