Zappelphilipp, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zappelphilipps · Nominativ Plural: Zappelphilippe/Zappelphilipps
Aussprache 
Worttrennung Zap-pel-phi-lipp
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich Kind, das viel zappelt, dauernd unruhig ist
Beispiele:
ihre kleine Tochter ist der reinste Zappelphilipp
so ein Zappelphilipp!

Thesaurus

Synonymgruppe
Irrwisch · Quirl · Unruhegeist · Wirbelwind · Zappelphilipp  ●  Springinsfeld  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Zappelphilipp‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zappelphilipp‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zappelphilipp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo man die entsprechenden Bücher aufschlägt, hüpft einem diese Art Zappelphilipp auf Pumps entgegen. [Die Zeit, 24.02.2005, Nr. 09]
Modisch geworden ist es aber, den "Zappelphilipp" zum behandlungsbedürftigen Patienten zu machen. [Die Welt, 30.12.2004]
Er ist ein Zappelphilipp, hat tausend Ideen, kann sich nicht konzentrieren und fällt durch unkontrollierte Bewegungen auf. [Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46]
Wenn Ihr Kind ein Zappelphilipp ist, macht es das nicht mit Absicht, muss nicht ständig dafür gemaßregelt werden. [Bild, 11.05.2001]
Ein Zappelphilipp erhalte häufig zu viel Medikamente, aber zu wenig erzieherische Begleitung. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.1999]
Zitationshilfe
„Zappelphilipp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zappelphilipp>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zappeler
Zappelbude
Zaponlack
Zapfwelle
Zapfsäule
Zapping
Zappler
Zappligkeit
Zar
Zarenfamilie