Zappelphilipp, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zappelphilipps · Nominativ Plural: Zappelphilippe/Zappelphilipps
Aussprache 
Worttrennung Zap-pel-phi-lipp
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich Kind, das viel zappelt, dauernd unruhig ist
Beispiele:
ihre kleine Tochter ist der reinste Zappelphilipp
so ein Zappelphilipp!

Thesaurus

Synonymgruppe
Irrwisch · ↗Quirl · Unruhegeist · ↗Wirbelwind · Zappelphilipp  ●  ↗Springinsfeld  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Zappelphilipp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo man die entsprechenden Bücher aufschlägt, hüpft einem diese Art Zappelphilipp auf Pumps entgegen.
Die Zeit, 24.02.2005, Nr. 09
Modisch geworden ist es aber, den "Zappelphilipp" zum behandlungsbedürftigen Patienten zu machen.
Die Welt, 30.12.2004
Wenn Ihr Kind ein Zappelphilipp ist, macht es das nicht mit Absicht, muss nicht ständig dafür gemaßregelt werden.
Bild, 11.05.2001
Fünf Minuten Artikel an einem Platz zu verharren, ist einem Zappelphilipp wie ihm "ein Greuel".
Der Tagesspiegel, 08.09.1999
Die normalen Zappelphilippe würden soziales Verhalten lernen, die Behinderten guckten sich allerlei von den anderen Schülern ab.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.1994
Zitationshilfe
„Zappelphilipp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zappelphilipp>, abgerufen am 28.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zappeln
zappelig
Zappeler
Zaponlack
Zapfwelle
zappen
zappenduster
Zapping
Zappler
zapplig