Zauberkraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZau-ber-kraft (computergeneriert)
WortzerlegungZauberKraft
eWDG, 1977

Bedeutung

angebliche Kraft, Wirkung eines Zaubers
scherzhaft, übertragen
Beispiel:
ein Stempel mehr verleiht jedem amtlichen Papier Zauberkraft (= erhöhte Wirksamkeit) [A. ZweigBeil434]

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) gewisse Etwas · ↗Aura · ↗Flair · ↗Fluidum · ↗Magie · ↗Verzauberung · Zauberkraft · bezaubernde Wirkung · magische Kraft · übernatürliche Wirkung  ●  (etwas) kaum Benennbares  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glaube besitzen einbüßen magisch verfügen verleihen vertrauen zuschreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zauberkraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine geradezu mystische Erfahrung war das für ihn, und seither wollte er die Zauberkraft des Lichts für sich nutzen.
Die Zeit, 13.10.2006, Nr. 42
Anscheinend konnte er an diesem seltsamen Ort keine Zauberkräfte benutzen.
C't, 1994, Nr. 4
Doch statt ihn zu töten, beschließt sie, ihn durch Zauberkraft mit den Qualen der Liebe zu strafen.
Fath, Rolf: Werke - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 180
Das Motiv von der Zauberkraft des verzehrten Herzens zieht sich durch Sage, Geschichte und die Märchen aller Völker.
Welt und Wissen, 1927
Für Baudelaire hat die Musik Zauberkraft, und er gibt ihr einen festen Platz in seiner Poetik.
Maurice-Amour, Lila: Baudelaire. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 20963
Zitationshilfe
„Zauberkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zauberkraft>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zauberklang
Zauberkasten
zauberisch
Zauberin
Zauberhand
zauberkräftig
Zauberkreis
Zauberkunst
Zauberkünstler
Zauberkunststück