Zauberwürfel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zauberwürfels · Nominativ Plural: Zauberwürfel
WorttrennungZau-ber-wür-fel (computergeneriert)
WortzerlegungZauberWürfel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Adam Green, der Sänger, hat ein Lied geschrieben, in dem er sich wünscht, mit einem Zauberwürfel beerdigt zu werden.
Die Zeit, 26.01.2009, Nr. 04
Der Sportreferendar, zu dem wir nur "du" sagten, versuchte sich an einem Zauberwürfel.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.2003
Auch der Zauberwürfel hat auf jeder Seite 9 farbige Quadrate.
Bild, 09.09.1999
An Witz und Eleganz der Erfindung und wohl auch an Erfolg wird der "Zauberwürfel" kaum zu übertreffen sein.
Der Spiegel, 10.05.1982
So können die Besucher estnische Süßigkeiten probieren, böhmisches Glas kaufen oder beim Wettbewerb mit dem ungarischen Zauberwürfel antreten.
Der Tagesspiegel, 30.04.2004
Zitationshilfe
„Zauberwürfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zauberwürfel>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zauberwort
Zauberwirkung
Zauberwesen
Zauberwelt
Zaubertrunk
Zauberwurzel
Zaubrer
zaubrisch
Zauche
Zauderei