Zauderei

Worttrennung Zau-de-rei
Wortzerlegung zaudern-ei
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

meist abwertend (dauerndes) Zaudern

Verwendungsbeispiele für ›Zauderei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum aber bekommt die Politik nicht die Quittung für ihre Zauderei?
Süddeutsche Zeitung, 06.11.1999
Was Kritiker als Zauderei auslegen, interpretieren Befürworter des gebürtigen Ostpreußen als Überlegtheit.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001
Und gerade in den Punkten mit dem unguten Gefühl erkenne ich meine eigene Zauderei.
Die Zeit, 20.11.2006, Nr. 47
Die Selbstbeschränkung auf Schutzzonen ist die bittere Konsequenz einer zweijährigen Zauderei im Balkankrieg.
Die Zeit, 28.05.1993, Nr. 22
Krug landete nach dieser Affäre zum Glück bald in West-Berlin und begann hier ohne Zauderei seine zweite Karriere.
Die Welt, 16.12.2000
Zitationshilfe
„Zauderei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zauderei>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zauche
zaubrisch
Zaubrer
Zauberwurzel
Zauberwürfel
Zauderer
Zauderin
Zaudern
Zaudrer
Zaudrerin