Zaungast, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZaun-gast (computergeneriert)
WortzerlegungZaunGast1
eWDG, 1977

Bedeutung

jmd., der nicht zu den Teilnehmern einer Veranstaltung gehört, sondern nur aus einer gewissen Entfernung zusieht
Beispiel:
die Zaungäste bei den Wettspielen
übertragen jmd., der ohne eigenes Engagement etw. nur zur Kenntnis nimmt
Beispiele:
sie wollten sich nicht mit der Rolle von Zaungästen begnügen, sondern mitmachen
Und es kam ihm falsch und unpassend vor, hier [beim Enttrümmern] als Zaungast und stiller Beobachter am Rand zu stehen [JohoWendemarke15]

Thesaurus

Synonymgruppe
(unbeteiligter) Zuschauer · ↗Gaffer · Unbeteiligter · nicht auf der Gästeliste (stehen) · nicht eingeladen · ungebetener Gast  ●  nicht geladener Gast  Hauptform · Zaungast  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Neugieriger · Schaulustiger · Umstehender · Zaungast  ●  ↗Gaffer  ugs. · ↗Maulaffe  ugs., abwertend
  • (sich) (irgendwo) nicht mehr blicken lassen können · nicht (mehr) gern gesehen · nicht (mehr) gerngesehen · nicht willkommen · unerbeten · ↗unerwünscht · ↗ungebeten · ungern gesehen · ↗ungewollt · ungewünscht · ↗unwillkommen  ●  ↗Persona ingrata  geh., lat. · ↗Persona non grata  geh. · auf der schwarzen Liste (stehen)  ugs., fig. · das fünfte Rad am Wagen  ugs. · fünftes Rad am Wagen  ugs. · in Ungnade gefallen  geh.
Synonymgruppe
Nebenfigur · ↗Randfigur  ●  Zaungast  fig.
Assoziationen
  • Fußsoldat  fig. · ↗Zuträger  fig. · keine große Nummer  fig. · kleiner Fisch  fig.
Synonymgruppe
Neugieriger · Schaulustiger · Umstehender · Zaungast  ●  ↗Gaffer  ugs. · ↗Maulaffe  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Maulaffen feilhalten · dastehen und nichts tun · den anderen beim Arbeiten zusehen · untätig dabeistehen (und glotzen) · untätig danebenstehen (und zugucken) · untätig zusehen  ●  (dasitzen und) Löcher in die Luft starren  fig. · ↗(untätig) herumstehen  Hauptform · dastehen und Löcher in die Luft starren  fig. · (sich) die Beine in den Bauch stehen  ugs., fig. · ↗dabeistehen (und Däumchen drehen)  ugs.
  • Spanner · ↗Voyeur
  • neugierig · schaubegierig · schaugierig · ↗schaulustig · sensationssüchtig  ●  ↗voyeuristisch  abwertend, fig.
  • aufregungssüchtig · ↗effekthascherisch · ↗sensationsgierig · ↗sensationshungrig · ↗sensationslüstern  ●  ↗reißerisch  Hauptform · ↗sensationsgeil  ugs.
  • (unbeteiligter) Zuschauer · ↗Gaffer · Unbeteiligter · nicht auf der Gästeliste (stehen) · nicht eingeladen · ungebetener Gast  ●  nicht geladener Gast  Hauptform · Zaungast  ugs.
  • (erst einmal) nichts zu sagen wissen · (sehr) erstaunt sein · ↗(sich) wundern · ↗angaffen · aus dem Staunen nicht mehr herauskommen · ↗bestaunen · ↗bewundern · kaum glauben wollen (was man sieht) · kaum glauben wollen (was man zu hören bekommt) · mit offenem Mund dastehen · nicht schlecht staunen (Verstärkung) · seinen Augen nicht trauen (wollen) · seinen Ohren nicht trauen (wollen) · ↗staunen · verwundert anstarren  ●  (den) Mund nicht mehr zubekommen  ugs. · (jemanden) anstarren wie ein Wesen vom anderen Stern  ugs., variabel · (jemanden) anstarren wie einen Marsmenschen  ugs. · Bauklötze staunen (Verstärkung)  ugs. · Glotzaugen machen  ugs. · Kulleraugen machen  ugs. · doof gucken  ugs. · große Augen machen  ugs. · gucken wie ein Auto  ugs., veraltend · wer beschreibt mein Erstaunen (als)  geh., literarisch, variabel, veraltend, floskelhaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absperrung Akteur Applaus Geschehen Training Weltgeschichte Weltpolitik Währungsunion Zeitgeschichte beiwohnen beobachten bestaunen bloß einfinden interessiert miterleben neugierig staunen staunend stumm säumen tausend unbeteiligt unerwünscht ungebeten verfolgen willkommen zahlreich zufällig zuschauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zaungast‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die meisten Studenten ist das eine Initiation zum Zaungast.
Die Zeit, 06.08.1998, Nr. 33
Der Neid auf die anwesenden Zaungäste ist dennoch gänzlich unangebracht.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1996
Sie waren aus Akteuren zu Zaungästen des politischen Lebens geworden.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 132
Sie waren in gewissem Sinne Zaungäste des jugendlichen Lebens, und es drohte für sie die Gefahr, daß sie sich zu Hypochondern entwickeln würden.
o. A.: Einhundertsiebenunddreißigster Tag. Donnerstag, 23. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15256
Über die neuen Medien sind die meisten von uns Voyeure, Zaungäste echter oder gespielter Schwerkriminalität.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7
Zitationshilfe
„Zaungast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zaungast>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zäunen
Zauneidechse
zaundürr
Zaundraht
Zaun
Zaungitter
Zaunkönig
Zaunlatte
Zaunloch
Zaunlücke