Zeichenkarton, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zeichenkartons · Nominativ Plural: Zeichenkartons
Aussprache  [ˈʦaɪ̯çn̩kaʁˌtɔ̃ː] · [ˈʦaɪ̯çn̩kaʁˌtɔŋ] · [ˈʦaɪ̯çn̩kaʁˌtoːn]
Worttrennung Zei-chen-kar-ton
Wortzerlegung zeichnenKarton
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

festes, starkes Blatt Papier für künstlerische oder technische Zeichnungen
Beispiele:
Ihre Beliebtheit hat die Acrylmalerei auch der Tatsache zu verdanken, dass als Malgründe viele unterschiedliche Materialien, wie z. B. Leinwand, Holz, Zeichenkarton, Kunststoff, getrockneter Ton, Glas usw. verwendet werden können. [Acrylbilder, 09.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
[Arno] Mohr war so wenig eitel, dass er sich meist wunderte, warum seine schlichte Kunst, dieses spröde bis heitere Schwarzweiß, so verehrt wurde. Weder auf den frühen noch auf den späten Blättern gibt es bedeutungsschwere Metaphern oder gar Stilrevolten zu entdecken. Dieser knappe, immer von leisem Witz durchzuckte Strich hat sich sechzig Jahre lang auf Radierplatten, Lithosteinen, Zeichenkartons herumgetrieben[…]. [Berliner Zeitung, 27.07.2005]
Ein älterer Herr steht wie ein Monument im Gedränge. Auf weißem Zeichenkarton hat er aufgezeichnet, wie die Stasi in seiner Wohnung Wanzen installiert hat. [Der Tagesspiegel, 15.01.2005]
Auf dem Zeichenkarton des Düsseldorfer Architektenbüros […] entfaltet sich das Faszinosum eines Bahnhofs des 21. Jahrhunderts, der sich nach außen kaum zu erkennen gibt. Er erstreckt sich »unter der Erde« und wird dominiert von einem Empfangsgebäude, das Architekt Paul Bonatz, das Haupt der »Stuttgarter Schule«, vor 80 Jahren entwarf. [Die Welt, 23.05.2001]
Sie stellte sich hinter ihn und gab ihm den Zeichenkarton, ein leeres weißes Blatt; unten rechts in der Ecke fand er eine eilig hingekritzelte Zeile, einen Vers aus der Ballade von Frankie und Jonny[…]. [Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 53]
Sein Geschick, mit der Redisfeder umzugehen und gute Druckschrift zu schreiben, hatte ihn dem lächerlich dummen Blockführer, einem Unterscharführer, wertvoll gemacht. Für ihn mußte Bochow Dutzende von Zeichenkartons mit sinnigen Sprüchen beschriften. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 26]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Zeichenkarton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeichenkarton>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeichenheft
Zeichenhaftigkeit
zeichenhaft
Zeichengerät
Zeichengenerator
Zeichenkette
Zeichenklasse
Zeichenkohle
Zeichenkunst
Zeichenlehrer