Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Zeichenkunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungZei-chen-kunst
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
siehe auch Malkunst (Lesart 1)Quelle: DWDS, 2016
2.
umgangssprachlich
siehe auch Malkunst (Lesart 2)Quelle: DWDS, 2016

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grafik Höhepunkt Jahrhundert Malerei Meisterwerk Moderne Wendepunkt französisch widmen österreichisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeichenkunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was unter dem bürokratisch anmutenden Begriff der »bildgebenden Verfahren« heute dominiert, hat mit der Zeichenkunst so gut wie nichts mehr gemein.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 12
So täuschend echt sehen diese kleinen Kunststücke der obsessiven Zeichenkunst aus.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.2002
In der Geschichte der neueren Zeichenkunst hat zu einem bestimmten Zeitpunkt eine ebensolche Sprachverwirrung eingesetzt wie in der modernen Literatur.
Der Tagesspiegel, 22.02.1999
Es geht bei aller Erzähllust immer auch um Kunst und Zeichenkunst.
konkret, 1988
Reißkohle, heute seltene Bezeichnung für Zeichenkohle (Kohle), da in der Renaissance der Begriff Reißkunst für Zeichenkunst üblich war.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31955
Zitationshilfe
„Zeichenkunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeichenkunst>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeichenkohle
Zeichenklasse
Zeichenkette
Zeichenkarton
Zeichenheft
Zeichenlehrer
Zeichenleser
Zeichenmappe
Zeichenmaschine
Zeichenmaterial