Zeichenprogramm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zeichenprogramm(e)s · Nominativ Plural: Zeichenprogramme
WorttrennungZei-chen-pro-gramm
WortzerlegungzeichnenProgramm

Typische Verbindungen zu ›Zeichenprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tabellenkalkulation Textverarbeitung Version objektorientiert vektororientiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeichenprogramm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeichenprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit läßt sich etwa im mitgelieferten Zeichenprogramm Kid Pix Studio erstaunlich gut malen - viel intuitiver als mit der Maus.
C't, 1997, Nr. 11
Doch auch das mächtigste Zeichenprogramm kann nur darstellen, was man ihm zuvor eingegeben hat.
C't, 1996, Nr. 8
Außerdem soll ein Zeichenprogramm eingebunden werden, mit dem Schüler Bilder direkt im Netz entwerfen können.
Der Tagesspiegel, 25.11.2000
Mit einem gewöhnlichen Zeichenprogramm könnte György Pongracz vermutlich nicht viel anfangen.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.1999
Er metzt seine Zeichenprogramme mit Vorliebe maschinennah in der grausamen Symbolsprache Assembler.
Die Zeit, 11.10.1996, Nr. 42
Zitationshilfe
„Zeichenprogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeichenprogramm>, abgerufen am 27.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeichenpapier
Zeichenmaterial
Zeichenmaschine
Zeichenmappe
Zeichenleser
Zeichenprozess
Zeichenreihe
Zeichenrolle
Zeichensaal
Zeichensatz