Zeitarbeiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zeitarbeiters · Nominativ Plural: Zeitarbeiter
Worttrennung Zeit-ar-bei-ter
Wortzerlegung Zeit Arbeiter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft jmd., der bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt ist, unter Vertrag steht

Thesaurus

Synonymgruppe
Leiharbeiter · Leiharbeitnehmer · Leihkraft · Zeitarbeiter · Zeitarbeitnehmer  ●  Job-Nomade  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Zeitarbeiter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitarbeiter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeitarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten Zeitarbeiter bleiben aber nur drei Monate im Unternehmen, damit wäre die von den Liberalen geforderte Regelung relativ sinnlos. [Die Zeit, 07.02.2011, Nr. 06]
Ihnen geht es nicht nur um bessere Löhne für die Zeitarbeiter. [Die Zeit, 13.12.2010, Nr. 50]
So fühlen sich Zeitarbeiter in Unternehmen oft ausgegrenzt, an die sie ausgeliehen werden. [Die Zeit, 13.09.2010, Nr. 37]
Man hat sie als Zeitarbeiter gesehen, die gefälligst wieder verschwinden sollten. [Die Zeit, 30.08.2010, Nr. 35]
Nicht in der Statistik tauchen bis zu 100.000 Zeitarbeiter auf, die fast komplett abgebaut sind. [Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Zeitarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitarbeiter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitarbeit
Zeitanzeiger
Zeitanteil
Zeitansagegerät
Zeitansage
Zeitarbeitnehmer
Zeitarbeitsfirma
Zeitarbeitsunternehmen
Zeitatmosphäre
Zeitauffassung