Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zeitaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitaufnahme · Nominativ Plural: Zeitaufnahmen
Worttrennung Zeit-auf-nah-me
Wortzerlegung Zeit Aufnahme
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fotografie Aufnahme mit langer Belichtungszeit
2.
in der REFA-Lehre   Aufnahme, Ermittlung der für bestimmte Tätigkeiten, Arbeitsvorgänge usw. effektiv gebrauchten Zeiten

Thesaurus

Synonymgruppe
Zeitaufnahme · Zeitstudie
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Zeitaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war eine verstörende Zeitaufnahme – und hat als solche heute eine mythische Aura. [Süddeutsche Zeitung, 21.02.2001]
Zitationshilfe
„Zeitaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitaufnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitauffassung
Zeitatmosphäre
Zeitarbeitsunternehmen
Zeitarbeitsfirma
Zeitarbeitnehmer
Zeitaufwand
Zeitausschluss
Zeitball
Zeitbedarf
Zeitbegriff