Zeitbezug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zeitbezug(e)s · Nominativ Plural: Zeitbezüge
WorttrennungZeit-be-zug (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

aktuell konkret unmittelbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitbezug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich ist der Zeitbezug des Films nicht ausschließlich in den dreißiger Jahren zu suchen.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1995
Auffallend ist der Zeitbezug mit den vom Künstler früh erkannten Folgen der NS-Schreckensherrschaft.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 18106
Über diese Zeitbezüge surft Michael Mann souverän hinweg und verweigert das Eintauchen in jede Art von historischer oder sozialer Tiefe.
Die Zeit, 17.08.2009, Nr. 33
Zum anderen löscht der Bezug auf den Algorithmus jeden aktuellen oder vergangenen Zeitbezug der gezeigten Arbeiten und Installationen aus.
Die Welt, 15.11.2004
Die Präzision der scharfkantigen Aluminiumprofile stellt dennoch den Zeitbezug zu unserer hochtechnologischen Epoche her.
Der Tagesspiegel, 02.01.2005
Zitationshilfe
„Zeitbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitbezug>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitbezogenheit
zeitbezogen
Zeitbewusstsein
Zeitbestimmung
Zeitbeschränkung
Zeitbild
Zeitbombe
Zeitbudget
Zeitcharakter
Zeitdauer