Zeitdauer, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zeit-dau-er
Wortzerlegung Zeit Dauer
eWDG

Bedeutung

Dauer
Beispiele:
die Zeitdauer des Streiks ist befristet
der Arzt legt die Zeitdauer der Behandlung fest
für die Zeitdauer von vier Jahren gewählt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zeitdauer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitdauer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeitdauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für 400 Mark verkaufte er 1950 der Stadt das Recht, sein historisches Spiel auf "unbeschränkte Zeitdauer" aufzuführen. [Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31]
Dagegen lässt sich die Zeitdauer des Chattens ganz genau feststellen. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.2001]
Die von uns gemessene Zeitdauer für Innovationen ist unerträglich lang. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.1996]
Das vorliegende Abkommen tritt heute in Kraft und gilt für eine zwischen den beiden Regierungen noch zu vereinbarende Zeitdauer. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Die Zeitdauer müßte vertraglich festgelegt sein und dürfe nicht zu lang sein. [Nr. 213: Gespräch Kohl mit Mitgliedern des amerikanischen Senats vom 12. März 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 28837]
Zitationshilfe
„Zeitdauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitdauer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitcharakter
Zeitbudget
Zeitbombe
Zeitbild
Zeitbezug
Zeitdehner
Zeitdiagnose
Zeitdiagramm
Zeitdichter
Zeitdifferenz