Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zeitdifferenz

Grammatik Substantiv
Worttrennung Zeit-dif-fe-renz

Typische Verbindungen zu ›Zeitdifferenz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitdifferenz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeitdifferenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Signifikante Zeitdifferenzen gehen dann zu Lasten des Aufwandes für die Erkennung. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 407]
Wer abgehängt wird, bekommt die Zeitdifferenz als zusätzliche Strafzeit aufgebrummt. [Bild, 12.07.2001]
Doch jetzt hat sich die Zeitdifferenz zu Berlin um eine Stunde verringert. [Bild, 20.12.1997]
Kommt der Schall genau von vorn, so beträgt die Zeitdifferenz am rechten und linken Ohr Null. [Hensel, Herbert: Gehörphysiologie. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 10609]
Die Zeitdifferenz summiere sich Jahr für Jahr und müsste irgendwann ausgeglichen werden, betonte Redmer. [Der Tagesspiegel, 29.02.2004]
Zitationshilfe
„Zeitdifferenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitdifferenz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitdichter
Zeitdiagramm
Zeitdiagnose
Zeitdehner
Zeitdauer
Zeitdilatation
Zeitdimension
Zeitdokument
Zeitdrama
Zeitdruck