Zeiteinheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZeit-ein-heit (computergeneriert)
WortzerlegungZeitEinheit
eWDG, 1977

Bedeutung

Einheit, in die die Zeit untergliedert werden kann
Beispiel:
Tage, Stunden, Sekunden sind Zeiteinheiten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sekunde bestimmt definieren klein kurz messen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeiteinheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt weiß ich um die Zeiteinheit mehr, beim vierten Mal noch mehr.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2004
Wer langsam geht, den treffen pro Zeiteinheit zwar weniger Tropfen.
Die Zeit, 18.04.1997, Nr. 17
Dann werden pro Zeiteinheit jeweils mehr oder weniger Leistungen abgegeben.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 381
Die Reaktionsgeschwindigkeit ist definiert als die in der Zeiteinheit umgesetzte Anzahl Mole.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 600
Die Zeiteinheiten, die Achtel, sind konstitutiv und unteilbar; die im Eingang exponierte rhythmische Figur bleibt im ganzen Satz konstant.
Dürr, Walther u. Gerstenberg, Walter: Rhythmus. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 33171
Zitationshilfe
„Zeiteinheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeiteinheit>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zeiteigen
Zeitebene
Zeitdruck
Zeitdrama
Zeitdokument
Zeiteinteilung
Zeiteisen
Zeitempfinden
zeitenfern
Zeitenferne