Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zeitepoche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitepoche · Nominativ Plural: Zeitepochen
Worttrennung Zeit-epo-che
Wortzerlegung Zeit Epoche

Typische Verbindungen zu ›Zeitepoche‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitepoche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeitepoche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Einrichtung ist eine Mischung aus verschiedenen Zeitepochen, Stilen, Materialien. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Gewiss ist die äußere Gestaltung von Gebäuden immer eine Frage der jeweiligen Zeitepoche. [Der Tagesspiegel, 22.11.2004]
Lange Zeit habe man geglaubt, der ganze Bogen sei in der gleichen Zeitepoche entstanden, aber aus Elementen verschiedener Jahrhunderte zusammengesetzt worden. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.1994]
Das Stück spielt in zwei ganz unterschiedlichen Zeitepochen in Großbritannien. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1997]
Die Azteken glaubten, sie befänden sich in der letzten von insgesamt fünf Zeitepochen. [Die Welt, 03.08.1999]
Zitationshilfe
„Zeitepoche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitepoche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitenwende
Zeitentrücktheit
Zeitensprung
Zeitenfolge
Zeitenferne
Zeitereignis
Zeiterfahrung
Zeiterfassung
Zeiterfassungsgerät
Zeiterleben