Zeitkontrolle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitkontrolle · Nominativ Plural: Zeitkontrollen
WorttrennungZeit-kon-trol-le · Zeit-kont-rol-le
WortzerlegungZeitKontrolle
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Kontrolle der für eine bestimmte Arbeit benötigten Zeiten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zug

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitkontrolle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der letzte Zug vor der Zeitkontrolle erweist sich als entscheidender Fehler.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1995
Kurz vor der ersten Zeitkontrolle entschied sich Anand dafür, einen Bauern zu opfern.
Die Zeit, 15.11.2013 (online)
Eine solche Zeitkontrolle, mit sehr eingeschränkten Funktionen, gibt es ansonsten nur in der Justizverwaltung.
Der Tagesspiegel, 06.12.2003
Zur Zeitkontrolle werden meistens die schon aus der Frühzeit der Industrialisierung bekannten und damals noch weithin verpönten Stechuhren verwendet.
o. A. [wl]: Stechuhr. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Offenbar hatten die Sportsfreunde ihre am Fuß befestigte Chipkarte vergessen, mit deren Hilfe alle fünf Kilometer Zeitkontrollen durchgeführt werden.
Die Welt, 22.09.2000
Zitationshilfe
„Zeitkontrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitkontrolle>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitkonto
Zeitkonstante
Zeitkolorit
zeitkoloristisch
Zeitklima
Zeitkostüm
Zeitkrankheit
Zeitkritik
zeitkritisch
Zeitlage