Zeitpunkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZeit-punkt (computergeneriert)
WortzerlegungZeitPunkt
Wortbildung mit ›Zeitpunkt‹ als Letztglied: ↗Befragungszeitpunkt · ↗Erhebungszeitpunkt · ↗Fälligkeitszeitpunkt · ↗Messzeitpunkt · ↗Tatzeitpunkt · ↗Todeszeitpunkt · ↗Untersuchungszeitpunkt
eWDG, 1977

Bedeutung

bestimmte Zeitspanne von kurzer Dauer, Moment, Augenblick
Beispiele:
den rechten, günstigen, geeigneten Zeitpunkt abpassen, abwarten, verpassen, versäumen
der Zeitpunkt war gut gewählt
den Zeitpunkt für gekommen halten
jetzt ist der gegebene Zeitpunkt dafür
das ist genau der richtige Zeitpunkt
es war ein unglücklicher, unpassender, ungeeigneter, ungünstiger Zeitpunkt
konntest du dir keinen anderen Zeitpunkt aussuchen?
bestimmter Tag, bestimmte Stunde
Beispiele:
einen Zeitpunkt festsetzen, bis zu dem die Arbeit abzugeben ist
den Zeitpunkt des Besuches festlegen
er musste den Zeitpunkt der Verhandlung mehrmals verschieben
der Zeitpunkt seiner Abreise, Ankunft steht noch nicht fest
von diesem, einem bestimmten Zeitpunkt an
bis zu diesem Zeitpunkt habe ich nichts davon gewusst
zu diesem Zeitpunkt war er schon abgereist

Thesaurus

Synonymgruppe
Augenblick · ↗Moment · Zeitpunkt
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Datum · ↗Zeitangabe · Zeitpunkt
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Uhrzeit · Zeit
  • dieses Jahr · ↗diesjährig · in diesem Jahr  ●  ↗heuer  bair., österr., schwäbisch, schweiz., süddt. · ↗anni currentis  geh., bildungssprachlich, lat.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Börsengang Explosion Tat Unglück Veröffentlichung aufhalten befinden bestimmen bestimmt damalig falsch festlegen feststehen früh frühestmöglich geeignet gegeben gegenwärtig genau gleich günstig ideal jetzig richtig selb spät ungünstig verpassen verschieben wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitpunkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so etwas hätten Wissenschaftler auch zu keinem Zeitpunkt behauptet.
Die Zeit, 06.12.2013, Nr. 49
Nun ist der geeignete Zeitpunkt gekommen, sich kurz bei den Damen zu entschuldigen.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4559
Jetzt würde ein geeigneter Zeitpunkt sein, für 10 Minuten zu vertagen.
o. A.: Sechster Tag. Dienstag, 27. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 17905
Jetzt ist der Zeitpunkt günstiger als in zwei bis drei Jahren.
o. A.: Fünfter Tag. Montag, 26. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 22442
Vor allen Dingen steht der Zeitpunkt der Anwendung dieser Bestimmungen zur Diskussion.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 09.03.1920
Zitationshilfe
„Zeitpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitpunkt>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitproblematik
Zeitproblem
Zeitpräferenz
Zeitpolster
Zeitplanung
zeitraffend
Zeitraffer
Zeitrafferaufnahme
Zeitraffertempo
Zeitraffung